Bild_kopf
Zuschuss für gute Fahrrad-Beleuchtung

Zuschuss für gute Fahrrad-Beleuchtung

Die RNZ berichtet über die Wieslocher Beleuchtungsaktion
Wiesloch. Die Stadt Wiesloch und die „Move“-Initiative unterstützen junge Wieslocher Radler, die noch in Ausbildung sind, bei der Verbesserung ihrer Fahrrad-Beleuchtung. Diese „Sicherheit fährt vor“ genannte Aktion läuft vom 1. September bis 30. November. Oberbürgermeister Schaidhammer hat für dieses Jahr 1000 Euro an Zuschussvolumen aus dem Topf „Straßenbeleuchtung“ zugesagt. Der Kreis der Zuschussberechtigten begrenzt sich auf Wieslocher Jugendliche und junge Erwachsene in Ausbildung, also Schüler, Studenten und Azubis, die häufig mit dem Rad in Wiesloch unterwegs sind. Wer den Zuschuss bereits im vergangenen Jahr erhielt, ist nicht berechtigt. Es soll eine einheitliche Summe von 20 Euro gewährt werden. Wer interessiert ist, sollte seinen Wohn- und Ausbildungsort nachweisen und eine Quittung der gekauften Leuchten (nur fürs Vorderrad) vorlegen mit Bescheinigung des Radhändlers, dass die Leuchte mindestens 20 Lux hat. Wenn der Ausbildungsort nicht in Wiesloch ist, beträgt der Zuschuss nur zehn Euro. Die Berechtigten können das Geld mit den entsprechenden Unterlagen beim Bürgerbüro der Stadt Wiesloch oder in den Ortsverwaltungen Baiertal und Schatthausen beantragen.

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung vom 19. August 2009