Bild_kopf
Wir sparen eine Million: Interview mit Christopher Schmidt

Wir sparen eine Million: Interview mit Christopher Schmidt

Interview mit Christopher Schmidt, der an „Wir sparen eine Million“ teilnimmt. Mehr lesen

Herr Schmidt, Sie beteiligen sich an der move-Kampagne „Wir sparen eine Million!“. Was sind ihre Beweggründe?
CS: Die Werbegemeinschaft unterstützt move von Anfang an. Letztes Jahr war das die Aktion „4 statt 5“, dieses Jahr steuern wir Wiesloch-Card-Punkte zu der Verkehr-Spar-Kampagne bei. Und die move-Aktivitäten haben mich tatsächlich auch persönlich unterstützt, mein Verhalten zu ändern: Seit einem halben Jahr fahre ich mit dem Rad zur Arbeit. Das sind zwar immer nur gut eineinhalb Kilometer für eine Strecke, da kommt aber ganz schön was zusammen übers Jahr. Zumal ich oft zweimal täglich ins Geschäft fahre.

Was spricht fürs Rad?
CS: Ich erlebe es einfach als weniger anspannend. Und dann der körperliche Effekt: Auch wenn es eine kurze Strecke ist, dafür ist es eine regelmäßige Betätigung, die sich summiert. Und nebenbei: Es wäre toll, wenn wir die Zahl der Kunden steigern könnten, die mit dem Rad zum Einkaufen kommen. Wir wissen, dass Radkunden „treue“ Kunden sind, wir wollen dazu beitragen, sie in der Innenstadt willkommen zu heißen.

Haben Sie noch andere persönliche „Spar-Ideen“?
1000 Kilometer habe ich neulich dadurch zum move-Ziel beitragen können, dass ich auf der neuen Schnellbahnstrecke mit der Bahn nach Paris fuhr. Ich war schon öfter dort und bin sonst mit dem Auto gefahren. Aber das ist Vergangenheit.

Also: gut 2000 Kilometer Sparbeitrag für „Wir sparen eine Million!“. Vielen Dank!

Nähere Informationen: www.move21.de/wirspareneinemillion