Bild_kopf
Wie wichtig ist umwelt- und sozialverträglicher Verkehr? Landtagskandidaten nahmen Stellung

Wie wichtig ist umwelt- und sozialverträglicher Verkehr? Landtagskandidaten nahmen Stellung

Naturschutz, Umwelt und Verkehr waren die Themen, zu denen die Wieslocher Ortsgruppen des NABU und des VCD (move) die Landtagskandidaten der im Landtag vertretenen Parteien eingeladen hatten. Die interessante Podiumsveranstaltung gab den Zuhörern einen guten Einblick in die Position der Kandidaten und ihrer Parteien zu diesen Themen.

Karl Klein (CDU) beantwortete die Fragen der Verbände und des Publikums gewohnt kompetent. Seine Partei setzt sich intensiv mit der Thematik auseinander, Umwelt- und Naturschutz sind aber keine Schwerpunktthemen im Parteiprogramm. Im Verkehrsbereich wird insbesondere der Fahrradverkehr nicht wirklich ernst genommen.

Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr (GRÜNE) gab ein starkes Bekenntnis für den Natur- und Umweltschutz und die Stärkung der umweltfreundlichen Mobilität ab. Er betonte den in den vergangenen Jahren gelungenen Einstieg der Landesregierung in die ökologisch Energie- und Verkehrswende.

Dr. Andrea Schröder-Ritzrau von der SPD bestätigte viele seiner Aussagen. Die Quereinsteigerin in die Politik legte engagiert und überzeugend dar, dass sie sich im Falle des Einzugs in den Landtag engagiert für mehrere der angesprochenen Forderungen der Umwelt- und Naturschutzverbände einsetzen wird.

Jürgen Abt, der Kandidat der FDP beschrieb ausführlich seine persönliche Perspektive. Neben einem klaren Bekenntnis zu technischen Lösungen wurde deutlich, dass er und seine Partei die Themen des Abends nachrangig berücksichtigen.

Der VCD Rhein-Neckar hat die Verkehrsaussagen der Wahlprogramme dieser vier Parteien und der AFD zum Thema Verkehr im Internet zusammengefasst unter www.vcd.org/rhein-neckar.

Podiumsveranstaltung zur LTW am 25.2.16 in Wiesloch

Podiumsveranstaltung zur Landtagswahl am 25.2.16 in Wiesloch