Bild_kopf
Verkehrsforum erfolgreich gestartet

Archiv:

Verkehrsforum erfolgreich gestartet

15. September 2010

Das Verkehrsforum hat einen guten Start hingelegt. Die Wieslocher Woche und die Rhein-Neckar-Zeitung berichten am 15.09.10 darüber.

Verkehrsforum erfolgreich gestartet

Rund 60 Personen aus Bürgerschaft und Politik, Verwaltung, verschiedenen Gruppen, Unternehmen und Institutionen nahmen am vergangenen Samstag an der Auftaktveranstaltung zum von OB Schaidhammer eröffneten Verkehrsforum im Wieslocher Palatin statt. Das Forum gehört zu den sechs Maßnahmen, die vom Wieslocher Gemeinderat nach der endgültigen Ablehnung der Altwiesloch-Umfahrung im vergangenen April beschlossen worden waren. Professor Hartmut Topp, Moderator und Berater des Verkehrsforums, macht in seinem Eingangsreferat, aber auch in mehreren entschiedenen Beiträgen immer wieder deutlich, dass die Stadt Wiesloch und ihre Umgebung daran gehen muss, mehr für den Fahrradverkehr und den Ausbau des ÖPNV zu tun und den Autoverkehr nicht weiter zu sehr in den Vordergrund zu stellen.

An einem Beispiel, das aus den Kleingruppengesprächen des Vormittags berichtet wurde, konnte er das gut klar machen: „Wenn in der Baiertaler Straße eine Fußgängerbrücke gebaut wird, hilft das vor allem dem Autoverkehr. Für die Fußgänger, die diese Brücke halt erfahrungsgemäß doch nicht alle nutzen, wird es teilweise sogar richtig gefährlich, die Auto fahren ja dann noch schneller. Das ist kontraproduktiv!“ Das Beispiel macht deutlich, dass die Altwiesloch-Problematik im Vordergrund stand – und steht -, auch wenn das Forum darüber hinaus die Gesamtstadt im Blick haben wird. Dass auch mehrere Altwieslocher Bürger – beim allem Ärger über die Ablehnungsentscheidung zur Umgehung – sich bereit erklärten, am Forum – das ca. 25- 30 Teilnehmer haben wird – regelmäßig teilzunehmen, wird von den Organisatoren sehr positiv eingeschätzt.

Die drei bisher geplanten, öffentlichen Arbeitssitzungen finden jeweils donnerstags, 18 – 21.30 Uhr, im Rathaus statt (30.9., 21.10., 2.12.). Grundlage werden dabei zum einen die beim Auftakt zusammengetragenen Ideen der Teilnehmer, zum anderen die bereits im Frühjahr gesammelten Vorschläge und Impulse (Anhang zum fraktionsübergreifenden Antrag im Gemeinderat) sein, dazu kommen Einzelvorschläge aus der Bürgerschaft von am Samstag verhinderten Personen. Das Verkehrsforum – samt Auftaktveranstaltung – wird auf der städtischen Homepage in den nächsten Tagen dokumentiert.