Bild_kopf
Radroute mit anschließender Diskussion über kritische Stellen im Radwegesystem der Stadt Wiesloch

Archiv:

Radroute mit anschließender Diskussion über kritische Stellen im Radwegesystem der Stadt Wiesloch

5. Dezember 2010

Im Rahmen des Verkehrsforums wurden, unter Teilnahme von OB Schaidhammer und Prof. Topp, nach gründlicher Vorbereitung durch die move-Radgruppe einige für den Radverkehr neuralgische Örtlichkeiten vor Ort betrachtet. Das aufschlußreiche Protokoll findet sich hier.

Protokoll :
Radroute mit anschließender Diskussion über kritische Stellen im Radwegesystem der Stadt Wiesloch
Samstag 27.11.10 11:00 Uhr – 15:00 Uhr

Wie in der 2. Sitzung des Verkehrsforums festgelegt, traf sich eine Gruppe mit der Radwegeproblematik Wieslochs gut vertrauter Personen zusammen mit Herrn OB Schaidhammer und Herrn Prof. Topp zur Vorortbesichtigung und anschließender Diskussion vieler neuralgischer Punkte im Radfahrbereich Wieslochs.
Die Gruppe hat Folgendes erarbeitet, das Frau Bahr (auch Protokollantin) am 02.12. in der 3. Sitzung des Verkehrsforums vortragen wird und das vom Verkehrsforum an den Gemeinderat als Auftrag weitergegeben werden soll.

1. Es werden notwendige Sofortmaßnahmen benannt, die kurzfristig unter Einsatz begrenzter Mittel umsetzbar sind.
2. Für die Heidelberger Straße soll eine mittelfristige Lösung erarbeitet werden
3. Es soll ein auf Sicherheit und Komfort abzielenden Radwegekonzept erarbeitet werden, das in ein regionales Gesamtverkehrskonzept eingebunden wird.

Das Ziel ist, zunehmend Mitbürger durch sichere und komfortable Verbindungen zu einem Umstieg auf das Fahrrad zu überzeugen.

„Schulradweg“ oberer Schlossweg:
Kreuzung Blumenstr. bzw. Kreuzung Hesselgasse:

Es handelt sich in beiden Fällen um Verkehrsberuhigte Zonen:

Wie beim Schlossweg sollen auch über die Blumenstr. bzw.. Hesselgasse dicke weiße Balken gezogen werden, damit klar wird, dass Verkehrsteilnehmer von allen Seiten gleichermaßen vorsichtig sein müssen.

Kleine Hindernisse wie Blumenkübel jeweils direkt an den Ecken auf der Blumenstr. bzw. Hesselgasse. sollen den Fahrradfahrern auf dem oberen Schlossweg eine bessere Einsicht in die Querstraßen ermöglichen.

Schulradweg oberer Schlossweg_a

Schulradweg oberer Schlossweg_a


Schulradweg oberer Schlossweg_b

Schulradweg oberer Schlossweg_b


Schulradweg oberer Schlossweg_c

Schulradweg oberer Schlossweg_c

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße
Die Unterführung wird geschlossen. Als Sofortmaßnahme wird eine Signalanlage installiert.
Mittelfristig soll ein Rückbau und eine Umgestaltung des Kreuzungsbereichs erfolgen.

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_a

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_a

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_b

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_b

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_c

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_c


Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_d

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_d


Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_e

Querung der Heidelberger Straße auf der Höhe der Schillerstraße_e

Querung der Kreuzung Baiertaler Str. / Südliche Zufahrt
Für die von Norden kommenden Radfahrer wird ein „Aufstellstreifen“ vor den Autos auf der Geradeaus- und Linksabbiegespur geschaffen.

Querung der Kreuzung Baiertaler Str.  Südliche Zufahrt _a

Querung der Kreuzung Baiertaler Str. Südliche Zufahrt _a

Autofahrer sind bei der Ausfahrt aus dem Schlangengrund Richtung Baiertaler Straße überfordert
Die Büsche werden entfernt und durch kurzen Bewuchs und einen Baum ersetzt, damit die Autofahrer besser in den Radweg einsehen können.

Autofahrer sind bei der Ausfahrt aus dem Schlangengrund Richtung Baiertaler Straße überfordert

Autofahrer sind bei der Ausfahrt aus dem Schlangengrund Richtung Baiertaler Straße überfordert

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße
Auf der Nordseite der Altwieslocher Straße wird ein Radstreifen Richtung Westen markiert, der auf einem zusätzlichen Überweg für Radfahrer und Fußgänger über die Heidelberger Straße zur Fußgängerzone mündet. Die Ampeln an diesem Überweg und die Woolworth-Ampel schalten annähernd gleichzeitig.
Die Einfahrt in die Fußgängerzone bzw. das Radfahren in der Fußgängerzone wird zwischen Heidelberger Straße und Hesselgasse erlaubt.

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_a

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_a

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_b

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_b

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_c

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_c

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_d

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_d

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_e

Altwieslocher Straße gegen die Einbahnrichtung für Radfahrer erlaubt und anschließende Querung der Heidelberger Straße_e

Radweg auf der Schwetzinger Str. stadteinwärts endet an der Mühlgasse
Errichtung eines kleinen Hindernisses, das das Auffahren der Linksabbieger von der Mühlgasse in die Schwetzinger Straße auf den Radweg verhindert.

Radweg auf der Schwetzinger Str. stadteinwärts endet an der Mühlgasse_a

Radweg auf der Schwetzinger Str. stadteinwärts endet an der Mühlgasse_a

Radweg auf der Schwetzinger Str. stadteinwärts endet an der Mühlgasse_b

Radweg auf der Schwetzinger Str. stadteinwärts endet an der Mühlgasse_b

Hoschket-Kreisel
Rampe vom Bürgersteig Alte Heerstraße zur Albert-Schweizer-Straße
– Der Bau ist wird schon angewiesen -.
Der Radweg zur Innenstadt soll für die auf der Nordseite der Walldorfer Straße stadteinwärts fahrenden Radfahrer zur und durch die fahrradfreundliche Gartenstraße ausgeschildert werden.

Hoschket-Kreisel_a

Hoschket-Kreisel_a

Hoschket-Kreisel_b

Hoschket-Kreisel_b

Hoschket-Kreisel_c

Hoschket-Kreisel_c

Hoschket-Kreisel_d

Hoschket-Kreisel_d

Walldorfer Straße – In den Weinäckern / Einfahrt zum Bahnhof Wiesloch-Walldorf
Sehr kritischer Gefahrenpunkt, der Kreisel muss unmittelbar gebaut werden, egal wie weit die Entscheidung Busbahnhof, Parkhaus ist.

Ein Ausbau des Radwegs auf der Südseite der Walldorfer Straße bis zur Moschee (danach ist er in Ordnung) macht unangenehme Querungen am Hoschket Kreisel für Radfahrer vom Bahnhof zur Südseite der Schwetzinger Straße überflüssig.

Neues Sträßel
Gefahrenpunkt für Linksabbieger vom Schwimmbad kommend (Straße: Am Schwimmbad) nach Frauenweiler.
Hier soll mittelfristig ein kleiner Kreisel entstehen.

Neues Sträßel_a

Neues Sträßel_a

Neues Sträßel_b

Neues Sträßel_b

Neues Sträßel_c

Neues Sträßel_c

Neues Sträßel_d

Neues Sträßel_d

Neues Sträßel_e

Neues Sträßel_e

Radweg in beide Richtungen entlang der L594 unter der L723 zu eng
Dieser Weg wird als überregionale Verbindung in beide Richtungen als kombinierter Rad- und Fußweg benutzt und ist dafür zu eng. Eine Verbreiterung ist notwendig und könnte mit wenig Aufwand durch Umwandlung eines Teils des Grünstreifens erreicht werden.

Radweg in beide Richtungen entlang der L594 unter der L723 zu eng_a

Radweg in beide Richtungen entlang der L594 unter der L723 zu eng_a

Radweg in beide Richtungen entlang der L594 unter der L723 zu eng_b

Radweg in beide Richtungen entlang der L594 unter der L723 zu eng_b