Bild_kopf
„Radlerin des Monats“ im Juli : Gisela Konrad aus Baiertal

„Radlerin des Monats“ im Juli : Gisela Konrad aus Baiertal

move-Radlerin des Monats ist im Juli Gisela Konrad aus Baiertal. Lesen Sie Ihr Porträt hier

„Als Kind wäre ich gerne Fahrrad gefahren. Wir lebten damals am Rand einer Kleinstadt. Da meine Mutter immer große Angst um mich hatte, verbot sie mir für Jahre das Fahrradfahren, nachdem sie mich mit einer Freundin einmal radelnd in der Stadt gesehen hatte.“ Jahre später änderte sich das: Gisela Konrads Familie zog in eine extrem ländliche Gegend: „Da brachte mir das Fahrrad endlich ein Stück Freiheit. Aufgrund der kaum existierenden Busverbindungen war es das einzige Verkehrsmittel, was mir einen Besuch bei meinen Freundinnen in anderen Dörfern ermöglichte.“

Heute fährt die 52jährige Psychologin meist mit dem Rad zur Arbeit ins PZN, von Baiertal nach Wiesloch. „Aber auch alle kleineren Strecken in der Umgebung fahre ich gerne mit dem Fahrrad. Am liebsten sind mir natürlich Fahrradwege. Grässlich finde ich hohe Stufen in den Fahrradwegen, wenn Straßen diese kreuzen. Das kostet Felgen, da ich auch gerne schnell fahre.“ Aus eigener Kraft vorankommen – das reizt sie immer wieder neu, samt dem „kleinen Kampf gegen den Wind“, der immer wieder mal gewonnen werden will. Die Mutter dreier Kinder berichtet weiter: „Meine beiden Jungen sind auch gerne Fahrrad gefahren. Dies ist jetzt out, weil sie lieber Auto fahren. Meine Tochter ist auf´s Motorrad umgestiegen.“ Gisela Konrad hat, neben der geliebten Gartenarbeit, noch ein großes Hobby: Sie läuft Halbmarathon. „Dafür ist das Fahrradfahren ein schönes Konditionstraining!“

Noch ein Aspekt ist unserer „Radlerin des Monats“ wichtig: Radfahren ist auch ein Stück praktizierter Umweltschutz. „Ich schone nicht nur mein Portemonnaie, ich belaste mit jeder Fahrradfahrt auch unsere Umwelt ein bißchen weniger. Das gibt mir auch dann die Motivation, Fahrrad zu fahren, wenn das Wetter mal trübe oder die Beine mal schwer sind.“ Ein Höhepunkt aus den vergangenen Wochen: „In der Kastanienallee beim PZN konnte ich relativ nah einem Storch vorbeifahren. Wäre ich zu Fuß unterwegs gewesen, hätte er vielleicht vor mir gescheut. Als Fahrradfahrerin war ich jedoch harmlos für ihn. Das war schon ein Erlebnis.“

"Radlerin des Monats" im Juli : Gisela Konrad aus Baiertal

"Radlerin des Monats" im Juli : Gisela Konrad aus Baiertal