Bild_kopf
Radlerin des Monats Dezember: Petrina Hotchkiss

Archiv:

Radlerin des Monats Dezember: Petrina Hotchkiss

1. Dezember 2010

„Ich heiße Petrina Hotchkiss und komme ursprünglich aus Brighton in Großbritanien. Brighton liegt südlich von London an der Kanalküste. Als ich noch nicht in Wiesloch wohnte, habe ich immer in Großstädten gelebt, wie zum Beispiel Brighton und London, wo ich oft mit meinem Fahrrad unterwegs war. Es gibt in England aber viel weniger Radfahrer und auch Radwege als hier, auch wenn es langsam zunimmt.

Ich habe auch einige Zeit in Hong Kong gelebt – da ging das allerdings nicht, Radfahren. Als ich noch ein Kind war, war ich oft mit meinen Schwestern und unseren Fahrrädern unterwegs. Wir sind zum Beispiel über die Downs in Sussex gefahren. Daran erinnere ich mich gerne. Die „Downs“ sind ein bisschen dem Kraichgau ähnlich, aber die Hügel sind kleiner.

In Wiesloch fahre ich überall mit meinem Fahrrad hin. Es ist immer noch das gleiche Fahrrad was ich schon vor 20 Jahren gekauft habe. Ich kaufe mir nicht so schnell neue Dinge, wenn es nicht nötig ist. Für mich ist Wiesloch ideal zum Fahrrad fahren, es gibt viele Fahrradwege und die Leute hier sind alle an Fahrräder gewohnt!

Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter, Jemina und Amy, die sehr viel mit dem Rad unterwegs sind. Auch mein Mann fährt oft mit dem Rad zur Arbeit nach Rohrbach. Ich war früher Rechtsanwältin, aber jetzt unterrichte ich meine Muttersprache für verschiedene Gruppen.

Ich reise und lese gerne, zurzeit zum Beispiel: „Georgiana Duchess of Devonshire“ von Amanda Foreman. Außerdem arbeite ich gerne in meinem Garten und interessiere mich für Geschichte und die Umwelt.“

Radlerin des Monats Dezember: Petrina Hotchkiss

Radlerin des Monats Dezember: Petrina Hotchkiss