Bild_kopf
Radler des Monats im November: Christian Schmidt

Archiv:

Radler des Monats im November: Christian Schmidt

13. November 2010

move-Radler des Monats im November ist der 44 jährige Wieslocher Christian Schmidt.

Christian Schmidt hat sicher ein paar Fahrräder mehr als „Otto Normalverbraucher“: „Neben einem Mountainbike und einem Rennrad besitze ich noch fünf weitere von mir restaurierte und umgebaute Räder. Der Platz in der Garage ist schon sehr eng.“ Der 44jährige Lehrer fährt zum einen fast immer mit dem Rad zur Arbeit nach Eppelheim. „Morgens um zwischen 6.30 und 6.45 fahre ich los und mittags zumeist um 14 Uhr nach Hause.“ Da kommen gut 200 km in der Woche zusammen.

Die Wegstrecke variiert er häufig. „Oft fahre ich mit dem Tourenrad und Satteltaschen, manchmal aber auch mit dem Rennrad oder dem Mountainbike, wenn ich etwas Besonderes auf dem Trainingsplan habe.“ Trainingsplan? Nun, unser „Radler des Monats“ startet für den SG Poseidon Eppelheim in der Triathlon-Seniorenliga in Baden-Württemberg, steht zudem als Schwimmtrainer der Triathleten der Abteilung zweimal die Woche am Beckenrand. „Im Frühjahr und Sommer kommen am Wochenende lange Strecken zwischen 80 und 150 km als Vorbereitung der Wettkämpfe dazu. Damit die Familie nicht zu kurz kommt, fahre ich dann auch sonntags spätestens zwischen 7 und 8 los, damit ich spätestens gegen 13 Uhr zuhause bin.“

Die Familie ist freilich auch selbst sportlich vielfältig aktiv: Seine Frau Irenka besitzt die C-Trainer-Lizenz im Triathlon, trainiert einmal die Woche die Triathleten im Schwimmen und betreut eine Kleinkindschwimmgruppe. Die große Tochter, Claire, trainiert in der TSG Wiesloch in der Schwimmabteilung, tanzt und fährt sehr gut Einrad. Sohn David spielt Fußball und Handball – und „er fährt Fahrrad-Trial und hat im November seinen ersten Wettkampf!“ Da passt dazu, dass Pia, die Jüngste, kaum drei, öfter mit dem Laufrad beschäftigt ist. Man braucht es kaum zu sagen, dass die Kinder es gewohnt sind, die Strecken zum jeweiligen Training oder zum Eis essen in die Stadt mit dem Rad zurückzulegen. Oft gibt es auch kleinere Touren mit der ganzen Familie. Was dem Radfahrer Schmidt fehlt oder unzureichend erscheint: „Auf den Radstrecken und Radwegen eine Beschilderung, wie es für die Autofahrer üblich ist und nicht nur ein grünes Rad auf weißem Grund.

In Holland sind die Schilder für Radler auch viel größer.“ Zum Schluss noch ein schönes Erlebnis: „Auf meinen Radanhänger von einem anderen Radler angesprochen, gab ich zur Antwort: Darin sind drei korrigierte Klassenarbeiten. Daraufhin meinte der Andere: So einen Lehrer hätte ich früher auch gern gehabt!“

Radler des Monats im November: Christian Schmidt (Das Foto zeigt ihn mit Sohn David)

Radler des Monats im November: Christian Schmidt (Das Foto zeigt ihn mit Sohn David)