Bild_kopf
Die Zusteiger-Mitnahme

Zur Registrierung
Die Presseartikel zur Zusteiger-Mitnahme finden Sie am Ende der Seite.

Werte Registrierte der move-Zusteiger-Mitnahme!
Bitte um Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge

Die Registrierten der move-Zusteiger-Mitnahme lädt move-Sprecher Wolfgang Widder ein, sich mit “flinc” zu befassen.

Die Zusteiger-Mitnahme – gewissermaßen ein Modell „seriösen Trampens“ – ist einer von mehreren Bausteinen des move -Konzepts. Ziel ist zum einen, ein zusätzliches Mobilitätsangebot zu schaffen, zum andern durch die bessere Auslastung von Autos Verkehr zu „verschlanken“. Und das mit den vorhandenen Verkehrsmitteln, also ohne große Neuinvestitionen in Fahrzeuge oder Straßen.

Die Fahrzielschilder
Die Fahrzielschilder – Zum Vergrößern – bitte drauf klicken!

Im Gegensatz zur stabilen Fahrgemeinschaft bietet die moveZusteiger-Mitnahme ein hohes Maß an Flexibilität. Aber – wie beim Trampen – ist dafür die Sicherheit, in kürzester Zeit ans Ziel zu kommen, ein wenig geringer.

Während beim Trampen beide Seiten zunächst nichts von einander wissen, also füreinander anonym sind, sollen bei der Zusteiger-Mitnahme alle Teilnehmenden bekannt sein.

Die mitnahmebereiten Autofahrerinnen und Autofahrer erhalten einen gut sichtbaren Aufkleber. Wir empfehlen, ihn rechts oben an der Windschutzscheibe anzubringen. So kann jeder Zusteiger früh erkennen, dass hier ein Mitglied bzw. Fahrzeug der „großen Fahrgemeinschaft“ heran kommt. Über die Namen und Adressen auf den Ausweisen bzw. der Innenseite des Aufklebers kann man sich gegenseitig bekannt machen bzw. identifizieren. Auch der Zusteiger hat also einen solchen Ausweis und, damit verbunden, Schilder, an denen sein Fahrziel erkennbar ist: BAI, BAL, DI, FRA, HOR, SCHA, WI, WA, RAU – das erklärt sich selbst! Auch HDM, PZN, SAP, MLP und BHF dürften jedem klar sein. SZW steht für Schulzentrum Wiesloch. Die entsprechenden Papptafeln in DIN A 6- Format stecken in einer stabilen DIN A 6-formatigen Plastikhülle.

Eine Übersicht der Fahrzielabkürzungen finden Sie hier!

Ausweise und Schilder bzw. Autoaufkleber sind bei den Filialen der Sparkasse Heidelberg sowie in den Bürgerbüros bzw. Ortsverwaltungen in Wiesloch und Dielheim erhältlich; Registrieren können Sie sich hier.

Sie geben dabei als Zusteiger Ihre Adresse, als Mitnahme-Anbieter Adresse, Fahrzeug-Typ, -Farbe und Fahrzeug-Kennzeichen an. Sie erhalten dann eine Bestätigungsmail, die Sie ausdrucken und mit Ihrem Personalausweis zu einer Sparkassenfiliale bzw. einer Ortsverwaltung oder einem Bürgerbüro in Wiesloch bzw. Dielheim mitnehmen. Dort erhalten Sie Ausweis, Schilder und Hülle bzw. Aufkleber. Personen, die über keinen Internetanschluß verfügen, können sich in den Bürgerbüros bzw. Ortsverwaltungen registrieren lassen.

Zur Bezahlung wird vorgeschlagen: Jede Fahrt im Raum Dielheim-Wiesloch-Walldorf, unabhängig von ihrer Länge, sollte mit einem Euro beglichen werden. Das bleibt aber, insbesondere bei kurzen Fahrten, Absprache von Fahrer und Mitfahrer.

Zur Versicherungsfrage: Wer mitgenommen wird, ist automatisch über die KFZ-Haftpflicht des Fahrers/Eigentümers mitversichert. Ausnahmen können bestehen, wenn, z.B. bei Dienstfahrzeugen bzw. Firmensammelversicherungen, die Mitnahme ausdrücklich untersagt wird.

Mitnahmepunkte sind einerseits die vorhandenen Bus-Haltestellen; sie sind zum großen Teil auch mit kleinen Schildern ausgezeichnet. An anderen Plätzen kann ebenfalls gewartet/eingestiegen werden, wenn dies verkehrssicher möglich ist.

Machen Sie mit !

Presseartikel und move-Informationen

  • 21.07.10 Südkurier: “Danke, dass Sie uns mitnehmen!
  • 08.05.2010 – Von Mauer nach Schatthausen: Zusteiger-Mitnahme funktionierte überraschend gut
  • Presseartikel in der RNZ vom 22.02.: Move wirbt für die große Fahrgemeinschaft
  • Presseartikel in der WieWo vom 27.02.: Mitnehmen und mitfahren – ein weiteres move modell
  • Presseartikel in der RNZ vom 7.03. OB nimmt Zusteiger mit
  • OB nimmt Move-Zusteiger mit
  • Presseartikel vom 18. März 08 im Dielheimer Mitteilungsblatt: move: Häufig gestellte Fragen zur „Zusteiger-Mitnahme“
  • Presseartikel in der RNZ vom 28. Juni 08 über vergleichbares System in Weinheim
  • Sonderseite der RNZ vom 26. Juni 08: Die Zusteigermitnahme in Kurzform
  • move-Zusteiger-Mitnahme kurz vor dem Start – move Presseinfo vom 26.08.08
  • „Seriös trampen“ mit „Move“ – RNZ vom 27. August 08
  • WieWo vom 10.09.08: „Zusteiger-Mitnahme: 360 Personen sind registriert
  • RNZ vom 13.09.08 Neue Plakate werben für „Move“
  • RNZ vom 18.09.08 Am 22. September startet der „Mitfahrclub“
  • RNZ vom 30.10.08: Erste Mitnahmen sind geglückt
  • Dielheimer Mitteilungsblatt vom 30.10.: Acht Argumente für die Zusteiger-Mitnahme
  • Presse-Info vom 23.11.08: Dominik Frey ist der 500. Registrierte
  • 24.11.08: Trampen mit der gelben Karte – move bei SWR3
  • WieWo vom 7.10.09 – An die 50 mal mitgefahren: „Ich kann bald mein Zusteige-Jubiläum feiern“
  • 11.11.09: Move-Zusteiger-Mitnahme: Auswertung der elektronischen Umfrage unter Registrierten vom Oktober 2009


  • 1 Diskussionsbeitrag zu “Die Zusteiger-Mitnahme”

    1. move21 sagt:

      Seit einiger zeit sehe ich deutlich weniger Autos mit Move-Aufklebern, wenn ich an meiner Stamm-Haltestelle Baiertalerstraße mit meinem Ziel-Schild „Bahnhof“ stehe, in der Hoffnung von einem „Move-Auto“ mitgenommen zu werden. Meistens gelingt es mir zur Zeit gar nicht mehr mitgenommen zu werdens, so dass ich dann doch in den 707er Bus steige.
      Das finde ich s e h r schade. Ich glaube, manchen von den registrierten Mitnehmern ist nicht wirklich bewusst, dass diese Möglichkeit der spontanen und solidarischen Mobilität unter Bürgern ein ganz großer Schatz ist. Wir haben ihn aufgebaut und er stünde eigentlich immer weiter zur Verfügung!

      Ich möchte an alle registrierten MitnehmerInnen appellieren:
      Zieht eure Move-Aufkleber nicht ab von den Windschutzscheiben!Es gibt doch etliche ZusteigerInnen – wenn man sie auch kaum im Stadtbild sieht – die diese Möglichkeit sehr gern und erfolgreich nutzen.

      Und, wer weiss, vielleicht sind wir in absehbarer Zeit nochmal sehr froh, über diese Möglichkeit der Mobilität!

      Lasst uns die chance nicht vergeben!

      Evelyn Hiedell
      Wiesloch

    Diskussion