Bild_kopf
Move-Radlerin des Monats Dezember: Janine Schwabe aus Baiertal

Archiv:

Move-Radlerin des Monats Dezember: Janine Schwabe aus Baiertal

7. Dezember 2009

Radlerin des Monats Dezember ist Janine Schwabe aus Baiertal.

Mit dem Rad ist Janine Schwabe schon von Jugend an gern unterwegs gewesen, sei es um damit zur Schule zu fahren oder in der Freizeit mit Freunden unterwegs zu sein.

„ Es war unser Fortbewegungsmittel, Mütterfahrdienste gab es nur in seltenen Ausnahmefällen. Die Schulwege waren die Zeit, die man für sich oder die Freunde hatte. Da gab es viel zu entdecken oder zu erzählen. Den Kindern wird heute soviel weggenommen wenn sie zur Schule gefahren werden. Gemeinschaft, etwas zu entdecken ,das Vermögen sich gut im Raum zu orientieren, neue Wege auszuprobieren“. Die 45jährige Heilpraktikerin – Schwerpunkte: Körperarbeit und Naturheilkunde – fährt meist mit dem Rad zu ihrer Praxis in der Wieslocher Fußgängerzone. „Manchmal laufe ich auch. Wenn es stark regnet, oder ich viel Gepäck zu transportieren habe, nehme ich auch mal das Auto oder den Bus.“ Sie ist auch als Zusteigerin für das move-System registriert. „Die Mitfahrgelegenheit nutze ich nicht so oft, da das Rad einfach attraktiver ist. Allerdings muß ich nie lang warten um mitgenommen zu werden wenn ich die Schildchen vorzeige.“

Auch in der Freizeit tritt unsere Radlerin des Monats oft in die Pedale: „Mit den Kindern habe ich gern Radurlaube unternommen, z.B entlang desTaubertals, Altmühltals oder Neckartals. Übernachtet haben wir meist in Jugendherbergen oder auf Zeltplätzen. Radfahren bedeutet ihr „Bewegung, frische Luft und die Veränderungen der Jahreszeiten direkt zu spüren. Seit ein paar Jahren ist es mir aber auch ein gesundheitliches Bedürfnis geworden, es gehört zu meinem Training, um fit zu bleiben“. Was die Radlerin stört: „ Die Fußgängerampel hinter dem Feuerwehrhaus in Richtung Baiertal könnte verbessert werden. Sie ist ungünstig geschaltet, man muß sehr lang warten, deshalb überqueren viele Erwachsene und Kinder die Straße bei Rot, sobald sie frei ist.“

Janine Schwabe und ihrem Mann ist es ein Anliegen, mit einem Auto auszukommen. „Da wir beide in Wiesloch arbeiten, geht das ganz gut. Mittlerweile haben wir drei Kinder mit einem Führerschein. Da kann die Organisation kniffelig werden, aber es funktioniert.“ Zum Abschluß des Gesprächs erzählt sie von einem besonderen Vergnügen: „mit Gotthelf Kern auf seinem Nebeneinandem zu fahren.“

Move-„Radlerin des Monats Dezember“: Janine Schwabe aus Baiertal

Move-„Radlerin des Monats Dezember“: Janine Schwabe aus Baiertal