Bild_kopf
move-Radler des Monats Juli: Wolfgang Schreiber

move-Radler des Monats Juli: Wolfgang Schreiber

Das Winterfahrrad und das Tandem – das sind die Spezialitäten des Juli-Radler-des-Monats.

move-Radler des Monats Juli: Wolfgang Schreiber
Er ist nicht der erste der move-Radler-des-Monats, der 48 jährige Wolfgang Schreiber, der praktisch jeden Arbeitstag zweimal zehn Kilometer mit dem Rad zurücklegt (Von Wiesloch nach Rot), und dabei auch schon mal einen Kollegen mit dem Tandem mitnimmt – aber vielleicht der erste, der das im Winter mit einem speziellen Winterfahrrad mit Spikes tut: „seitdem gibt es keine wetterbedingten Einschränkungen mehr!

Eigentlich wollte ich mir nur einen Satz Winterräder zum Wechseln anschaffen, habe dann aber festgestellt daß ein komplettes Fahrrad mit Nabendynamo und -schaltung kaum teurer ist. Nun spare ich mir das Radwechseln.“ Das Rad ist ihm Verkehrsmittel, eigentlich kein Sportgerät, aber „dass damit der Sport gleich mitgemacht ist ist ein angenehmer Nebeneffekt – erspart das Fitness-Studio!“ Erlebt hat der Informatiker beim Radfahren schon allerhand – Pannen, nass geworden, Blessuren (früher, inzwischen nicht mehr ), aber auch geniale Sonnenaufgänge, Passabfahrten in den Alpen (u.a. von Aigle über den Col des Mosses nach Château-d’Oex), Störche, Rehe, Frösche, und immer (naja, meistens…) die frische Luft.

Ein ganz spezielles Highlight „sind die Abendrunden mit dem Tandem und meiner Frau – in letzter Zeit leider nur noch selten“. Wolfgang Schreiber ist auch nicht der erste – aber der zweite – der uns davon erzählt, dass er oft sogar sein Cello auf dem Rad transportiert – so erfahren wir nebenbei von seinem Hobby, klassische Kammermusik und Orchester. Auch seine beiden Söhne (9 und 4 ½), sind längst begeisterte Radler – das erleichtert gemeinsame Familien-Ausflüge mit dem Rad.
Einen konkreten Verbesserungswunsch äußert Wolfgang Schreiber noch: „An der B3 zwischen der Abzweigung nach Malschenberg (Letzenbergstraße) und der Ziegelei fehlen noch ein paar 100m Radweg. Ich benutze die Strecke zwar nur bei Schmuddelwetter, wenn der Weg durch den Wald zu matschig ist, aber trotzdem…“

move-Radler des Monats Juli: Wolfgang Schreiber

move-Radler des Monats Juli: Wolfgang Schreiber



1 Diskussionsbeitrag zu “move-Radler des Monats Juli: Wolfgang Schreiber”

  1. move21 sagt:

    Dem Wunsch von Wolfgang Schreiber kommen wir gerne nach!

    Das Planfeststellungsverfahren mitsamt der Umlegung ist abgeschlossen und Haushaltsmittel sind beim Regierungspräsidium vorhanden!

    Derzeit wird an der Einfahrt Malschenberg zur B3 (vergangene Woche war dort wieder ein schwerer Unfall) eine Ampelanlage installiert.

    Ich gehe davon aus, dass nach deren Fertigstellung mit dem Radwegbau begonnen wird.

    Spätestens 2013 wird es aber wohl definitiv vollzogen werden. Diese Landesregierung steht ja auf Radwege. Die Mittel sind an der B3 aber m.W. Bundesmittel.

    Mit besten Grüßen
    Frank Broghammer
    Bürgermeister

Diskussion