Bild_kopf
Move-Radler des Monats im September 2011: Ralf Grieb – mit Rad(t) zur Tat

Move-Radler des Monats im September 2011: Ralf Grieb – mit Rad(t) zur Tat

Radler des Monats ist im September der Schornsteinfeger Ralf Grieb.

Der 44-jährige Ralf Grieb ist verheiratet und Vater von 3 Kindern. Sein Wohnort ist Wiesloch, sein Schaffensort bzw. „Kehrbezirk“, in dem er seit Februar 2010 als Bezirksschornsteinfegermeister arbeitet, ist Malsch und St. Leon-Rot. Nachdem er fünf Jahre in Ludwigsburg als Schornsteinfegermeister tätig war – mit dem Zurücklegen von vielen Autokilometern verbunden – ist er nun des Autofahrens überdrüssig geworden, zumal er noch nie ein begeisterter Autofahrer war.

Dankbar, dass der Arbeitsplatz nun näher an den Wohnort herangerückt ist, möchte er – was seine Mobilität betrifft – neue Wege gehen – das bedeutet konkret CO2-Sparen, dadurch die Umwelt weniger belasten und besonders auch viel Bewegung an frischer Luft haben. Um das umzusetzen, hat er sich ein Pedelec als Dienstfahrzeug angeschafft, das ergänzt wird durch einen stabilen Fahrradanhänger, in dem seine Dienstausrüstung untergebracht ist.

Ralf Grieb fährt bei fast jedem Wetter, auch bei kälteren Temperaturen, nur bei Glatteis und Schnee sowie starkem Niederschlag wird das Gefährt stehen gelassen und das Dienstauto benutzt. Bei guten Wetterverhältnissen legt er ca. 800 – 1000 km im Monat zurück; die Akkureichweite (mit Hänger) beträgt ca. 40 km und eine Akkuladung kostet ca. 10 Cent pro Tag sowie ein Schnitzel für den körpereigenen Akku – so Herr Grieb. Einen guten bzw. direkten Fahrradweg nach Malsch gäbe es allerdings nicht, so hat er sich einen eigenen Schleichweg gesucht, der ihn über den Gänsberg und die Autobahnbrücke zunächst nach Malschenberg und von dort nach Malsch bringt.

Nach einer fünfmonatigen Testphase wurde das Pedelec samt Hänger im August diesen Jahres in Betrieb genommen und bis heute hat unser Radler des Monats diese Entscheidung nicht bereut.

Für private Ausflüge, z.B. Fahrradtouren am Wochenende mit seinen Söhnen, bevorzugt Herr Grieb allerdings sein 20-Jahre altes 5-Gang-Rad. Zu seinen Hobbys zählt noch der Weinanbau, die Unterhaltung eines Obststückes und natürlich der eigene Garten. Ralf Grieb ist ein Mensch, der sehr naturverbunden ist und sich gern an der frischer Luft aufhält, was nicht zuletzt seine stets gesunde Gesichtsfarbe verrät!Und wie ist die Reaktion seiner Kunden auf den radelnden Handwerker? Die Leute seien zunächst verwundert gewesen aber dann begeistert, was ihm Auftrieb bzw. Antrieb zum Weitermachen gibt.

Move-Radler des Monats im September 2011: Ralf Grieb

Move-Radler des Monats im September 2011: Ralf Grieb