Bild_kopf
move-Radgruppe: Diskussion über Wieslocher Radwege

Archiv:

move-Radgruppe: Diskussion über Wieslocher Radwege

30. April 2010

Die Wieslocher move-Radgruppe möchte in diesem Radsommer die Radwege innerhalb Wieslochs von den vier Himmelsrichtungen her mit Interessierten diskutieren. Am 1.5. startet der erste Gedankenaustausch. Näheres hier
Der Wieslocher Radarbeitskreis möchte in diesem Radsommer die Radwege innerhalb Wieslochs von den vier Himmelsrichtungen her mit interessierten Bürgern und unseren Vertretern im Gemeinderat diskutieren und nach Lösungen in den Problembereichen suchen.

Von Osten her_04_10

Mir möchten uns mit Ihnen
am Dienstag, 11.05. um 19:30 Uhr am Brunnen im Schillerpark,
also in der Nähe der Problempunkte zum Gedankenaustausch treffen

I. Von Osten her

Wie kommt man von Wieslochs Osten in die Stadt, weiter zum Schulzentrum und zu den Sportstätten am Dämmelwald und wieder zurück?

Weg A: Wunderbar:
Der Radweg von Dielheim, vorbei an der Königswiese in Altwiesloch bis zum Palatin, (Die Fußgänger- und Radfahrerampel mitschalten, wenn die Autofahrer vom Bahnweg Grün bekommen! Takt im Sommer, abends und an den Wochenenden zugunsten der Fußgänger und Radfahrer verändern)
weiter zur Hufschmidstraße, hinter der Commerzbank vorbei zur Ringstraße.
(Von der Ringstraße die Einfahrt in die Fußgängerzone für Radfahrer bis zum Radweg am Leimbach freigeben)
Zu den Schulen und Sportstätten geht es weiter über die Friedrichstraße und die steile Dämmelwaldstraße.

Wegen der Steilheit der Dämmelwaldstraße werden die Wege B und C über den Schlossweg, der allerdings sehr eng ist, von vielen Radfahrern bevorzugt.

Weg B: Von der Schillerstraße die Heidelberger Straße querend zum Schlossweg und weiter zum Schulzentrum und den Sportstätten
(Die Unterführung beim Schillerpark ist für Radfahrer nicht akzeptabel!)
Die Querung der stark befahrenen Heidelberger Straße zum Schlossweg stellt ein Problem dar, die Verkehrsplanung sieht die Querung nicht vor. –
Besonders der Rückweg Schlossstraße – Schillerstraße ist mittags und abends fast unmöglich: Die Lücken, die der Nord-Süd-Verkehr auf der Heidelberger Straße lässt, werden durch die schnell einbiegenden Autos von der Gerbersruhstraße wieder geschlossen. (Hier ist für Radfahrer Ende! -)

Es kann nur langsamer gehen:
Wir stellen uns für das Problemeck – Schillerstasse- Heidelberger Straße – Gerbersruhstraße – Schlossweg als Lösung den „Erdnusskreisel“ vor.
Für diejenigen, die die Heidelberger Straße hier zu Fuß überqueren oder als Radfahrer nicht erdnusskreiseln möchten, kann der Kreisel als Überquerungshilfe genutzt werden.

Für diejenigen, die die Heidelberger Straße hier zu Fuß überqueren oder als Radfahrer nicht erdnusskreiseln möchten, kann der Kreisel als Überquerungshilfe genutzt werden.

Weg C: Von der Altwieslocher Straße zum Schlossweg und weiter zum Schulzentrum und den Sportstätten
Das Radfahren von der Altwieslocher Straße Richtung Innenstadt ist erlaubt, und dann? Der Radfahrer könnte die Altwieslocher Straße von der rechten Seite gegen den Links- und Rechtsabbiegeverkehr von der Heidelberger Straße zum Fußgängerüberweg beim Woolworth überqueren und stände dann mit dem Rad vor der Fußgängerzone und auf dem Gehweg. –
Auch nicht besser wäre es nach rechts auf die Heidelberger Straße abzubiegen und sich dann einen Scheichweg über vier Spuren zum Gehweg und so zum Schlossweg zu suchen.

Wir schlagen vor, die Überquerung der Heidelberger Straße auf der ganzen Breite der Altwieslocher Straße für Fußgänger und Radfahrer gleichzeitig zu ermöglichen und die Fußgängerzone von der Heidelberger Straße bis zur Hesselgasse für Radfahrer freizugeben. Durch die Hesselgasse geht es dann weiter zum Schlossweg.