Bild_kopf
move-newsletter Nr. 9 vom 6. Mai 2008

Archiv:

move-newsletter Nr. 9 vom 6. Mai 2008

6. Mai 2008

move-Newsletter Nr. 9 vom 6. Mai 2008

Liebe Wieslocher und Dielheimer Bürgerinnen und Bürger, liebe move-Interessierte,

zunächst eine erfreuliche kurze Nachricht:
Die gestrige Dielheimer move-Veranstaltung hatte eine gute Resonanz – Von den gut 25 Anwesenden registrierten sich fünf im Anschluß direkt fürs Zusteiger-Mitnahmesystem. Einige der angesprochenen Fragen der ausführlichen Diskussion sollten auf Ortsteamebene nun weiter verfolgt werden. Auch Bürgermeister Weis hat sich davon einiges zur Klärung vorgenommen.

Entdeckerticket kommt
In den nächsten Tagen wird Ihnen ein Faltblatt von VRN und move ins Haus flattern, das Geschmack auf einen 4-Wochen-Test der Bus- und Bahn-Angebote im gesamten Rhein-Neckar-Raum macht: Das Entdeckerticket bietet als „gleitende Monatskarte“ für nur 45,50 Euro ein starkes Angebot, das vielleicht auch gerade zu Baustellenzeitenmanche zum Testen reizen könnte. Aber auch unabhängig davon macht es deutlich, wie preiswert vielfältige Ziele in der Region, weit über Mannheim und Heidelberg hinaus, erreicht werden können.

Situation Zusteiger-Mitnahme. Neue Direktregistrierungsmöglichkeit.
Wir sind bei 131 Teilnehmern angelangt, davon 115 Mitnahmebereite und 53 Zusteigewillige. In Dielheim haben wir seit gestern eine weitere Direktregistrierungsmöglichkeit: Alfred Erlein, Lieselottestr.1, Tel. 770251, hat sich bereit erklärt, diese Funktion zu übernehmen. Vielen Dank!

Keine Nachfrage nach Taxi-Abonnement und Fahrradgaragen
Zwei Vorschläge, die sich speziell an die Dielheimer (Horrenberger, Balzfelder) Bevölkerung richteten, fanden in den letzten Wochen keine echte Resonanz; sie werden im Rahmen von move vorläufig daher auch nicht weiter verfolgt/beworben: Die Radgaragen am Ortseingang von Altwiesloch sollten das Umsteigen aufs Rad erleichtern (v.a. für Autofahrer, die in Horrenberg/Balzfeld wohnen und ab Altwiesloch mit dem Rad am Stau vorbeifahren könnten) – hier gingen wir durch die Baustellenproblematik von einer gewissen Chance aus, Derartiges ins Bewußtsein zu rücken. Das Taxi-Abo hätte – bei einer größeren Zahl von Interessenten – eine weitere Möglichkeit darstellen können, sich von Dielheim Richtung Bahnhof/Industriegebiet zu bewegen. Wir werden das Taxigewerbe aber im Blickfeld behalten, um langfristig seinen Beitrag zu flexibler Mobilität vielleicht doch zu nutzen.

VW-Bus statt Elterntaxi
Dieses Angebot wurde ebenfalls noch zu wenig nachgefragt. Wir denken jedoch, es lohnt sich, es im Gespräch zu lassen, daher hier noch einmal der Text – verbunden mit der Bitte, unter Eltern dafür zu werben:
Aus unterschiedlichen Gründen bringen Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule nach Wiesloch. Viele tun das auf dem Weg zur Arbeit. Ihre Fahrten finden also ohnehin statt. Um – gerade in der morgendlichen „Rush hour“ – Fahrten zu sparen, spricht move nun speziell Dielheimer Eltern an, die ihr Kind (oder mehrere Kinder) mit dem PKW nur zur Schule (und evtl. später wieder zurück) befördern, aus welchen Gründen auch immer aber Rad und Schulbus von den Kindern nicht genutzt werden. Ein Dielheimer Bürger, der ohnehin werktags jeden Morgen mit einem VW-Bus gegen 7.20 Uhr nach Wiesloch fährt, bietet 6 freie Plätze an, gegen geringe Benzinkostenbeteiligung. Der Rückweg muß von den Eltern/Schülern allerdings eigenständig (wohl wie bisher) organisiert werden. Falls das Angebot auf Resonanz stößt, ist noch eine Verabredung für den Krankheitsfall zu treffen (Einspringen von Eltern, Bildung einer Reserveliste). Eltern könnten durch das Modell Zeit und Geld sparen, Altwiesloch wäre von einigen Fahrten entlastet.
Sollte das Angebot unter Eltern/Schülern nicht genügend Resonanz finden, läßt es sich natürlich auch auf Erwachsene ausdehnen! (Kontakt über move-Projektleitung: Tel.: 50144)

Familienrallye des ADFC am 1.6.
Ein tolles Familien-Fahrrad-Angebot bietet der Heidelberger Allgemeine Deutsche Fahrrad Club: Näheres auf dieser Website:
http://adfc-bw.de/heidelberg/joomla/index.php?option=com_content&task=view&id=89&Itemid=1
Die Philosophie des ADFC paßt ohnehin optimal zu move, wenn Sie sich gründlicher informieren möchten: www.adfc.de

Und hier noch einmal die move-Termine dieser Woche:
6.5., 18 Uhr: Ortsteam Schatthausen, Ravensburgerstr.16
6.5., 20 Uhr: Fahrradgruppe, Rathaus Wiesloch, Raum 116
6.5., 20 Uhr: Projektgruppe Schulzentrum, OHG Wiesloch
7.5., 20 Uhr: Autogruppe (Tel.: 50144)
8.5., 18.30 Uhr, Ortsteam Baiertal, Ortsverwaltung

Es gilt weiter: Wenn Sie Zeit und Interesse haben, dazu zu stoßen, rufen Sie an: 06222 50144 (Widder). Wir freuen uns nach wie vor über Verstärkung!

Schöne Pfingsttage wünscht Ihnen
Ihre move-Steuerungsgruppe
Dr. Brigitta Martens-Aly, Erwin Leuthe, Wolfgang Widder
_____________________________________________________________________

“ move – Mobilität bewahren – Verkehr sparen“ ist ein Projekt, das von der baden-württembergischen Landesregierung im Rahmen der Förderung von „Lokale Agenda 21″-Projekten und von der Stadt Wiesloch finanziert wird.

Der vorliegende Newsletter richtet sich an (potentielle) Interessenten, Entscheidungsträger und Mitwirkende.
Der Newsletter wird ca. 12-18x im Jahr 2008 erscheinen.

Manche von Ihnen haben ihn unaufgefordert erhalten:
Um den Newsletter abzubestellen, schicken Sie eine Mail an info@move21.de , Stichwort: “ move -Newsletter Nein“

Für Rückmeldungen aller Art sind wir dankbar! Einfach eine kurze Mail an info@move21.de. Auch die Sprecher der Projektgruppen bzw. die Mitglieder des Beirats und der Steuerungsgruppe (BM Erwin Leuthe, T: 84258, Gitta Martens-Aly, T: 73585) freuen sich darüber.

Verantwortlich für den Inhalt des Newsletters:
Wolfgang Widder
move-Projektleiter
Silvanerweg 11
69168 Wiesloch
T: 06222 50144
info@move21.de