Bild_kopf
move-Newsletter Nr. 88 vom 18. Mai 2019

move-Newsletter Nr. 88 vom 18. Mai 2019

Liebe move-Interessierte,

wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:

  1. Stadtradeln in Wiesloch
  2. Bestehende Radverkehrsinfrastruktur
  3. Geplante Verbesserungen für den Radverkehr
  4. Denkbare Nutzungsmöglichkeiten der ehemaligen SWEG-Bahntrasse
  5. Neuer Tretrollerständer am Freibad
  6. Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatests 2018
  7. Gelbe Karten für Geh- und Radwegparker
  8. Fahrer/in für Tandem 1-2 x pro Monat gesucht

 

  1. Stadtradeln in Wiesloch

Die Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis findet bereits zum 12. Mal statt, Wiesloch ist zum zweiten Mal dabei. Es geht um einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region.

Das Ziel: Vom 18. Mai bis 17. Juni 2019 sollen möglichst viele Kilometer für Wiesloch erradelt werden, im letzten Jahr kamen 51.839 Kilometer zusammen.

Sie möchten mitmachen? Das geht so:

  • Sie registrieren sich als Teilnehmer auf http://www.stadtradeln.de/wiesloch/.
    Für die Auswertung werden die Teilnehmer zu Teams zusammengefasst. Sie können bei der Registrierung ein neues Team bilden (z.B. mit Kollegen, Freunden, oder Nachbarn) oder einem bestehenden Team beitreten (z.B. unserem Team move Radgruppe). Die Teams dienen nur zur Datenerfassung und Auswertung – die Teilnehmer müssen nicht gemeinsam radeln.
  • Im Aktionszeitraum vom 18. Mai bis 17. Juni mit dem Rad gefahrene Kilometer zählen und im Internet erfassen.

 

Stadtradel-Veranstaltungen

  • Sonntag, 19. Mai 2019: Aktionstag „E-Bike“ auf dem Festplatz an der Eishalle
    mit den beiden Wieslocher Radhändlern Zweirad Fachhandel Bergmeier und Radsport Peter Brand und einer Helmberatung der ADFC-Ortsgruppe Wiesloch/Walldorf
  • Montag, 20.Mai 2019: Radeln mit dem OB
    Treffpunkt 18 Uhr vor dem Rathaus, Dauer ca. 2 Stunden
  • Freitag, 24 Mai 2019: Stadtradeltreff auf dem Wochenmarkt
    Ab 10 Uhr mit Informationen rund ums Radfahren und Stadtradeln von der Stadtverwaltung und der move-Radgruppe
  • Samstag, 1. Juni: ADFC-Radtour durch die Schwetzinger Haardt nach Heidelberg
    Treffpunkt um 10 Uhr am Bahnhof Wiesloch-Walldorf; Endpunkt am S-Bahnhof Heidelberg-Kirchheim
  • Samstag, 1. Juni 2019: Sommernachtssradeln mit Radsport Peter Brand
    Treffpunkt um 21 Uhr auf dem Marktplatz
  • Dienstag, 4. Juni 2019: Radexkursion „Süd-Nord- Tour durch Wiesloch“
    Die move-Radgruppe zeigt mögliche Radwege durch die Innenstadt. Gefahrenpunkte werden angefahren und kritische Stellen diskutiert, um bestmögliche Lösungsvorschläge vor Ort zu finden.
    Treffpunkt um 17 Uhr beim Florapark Wagner.

 

  1. Bestehende Radverkehrsinfrastruktur
  • Der städtischer Bauhof reagiert verlässlich auf Mängelanzeigen bzgl. der Fuß- und Radwegeinfrastruktur. So wurden kürzlich z.B. Schlaglöcher auf dem Leimbachradweg in Höhe Haus Kurpfalz und in der Durchfahrt zur Alten Heerstraße beseitigt. Der (mal wieder) umgeknickte Sicherungspfahl am Radwegende Schwetzinger Str / Mühlgasse wurde sogar innerhalb von 24 Stunden ersetzt.
  • Etliche Radverbindungen in und um Wiesloch sind bisher in einer Art beschildert, dass eine Benutzung mit dem Rad formal ordnungswidrig ist (z.B. durch das runde weiße Schild mit rotem Rand, „Verbot für Fahrzeuge aller Art“). Nach und nach werden diese Beschilderungen korrigiert. So ist z.B. die Froschgasse zwischen Kegelbahnweg und Bahnhofstraße jetzt auch offiziell per Rad nutzbar.
  • Am Bahnhof Wiesloch-Walldorf wurde kürzlich ein zweites Fahrradparkhaus in Betrieb genommen, eine Reaktion auf die starke Nachfrage – das bestehende Radparkhaus ist ausgebucht.

 

  1. Geplante Verbesserungen für den Radverkehr
  • Die Stadtverwaltung plant Verbesserungen für die Radverkehrsführung in der Alten Heerstraße, möglicherweise durch die Markierung von Schutzstreifen auf der Fahrbahn. Die move-Radgruppe hat bei einem Ortstermin Vorschläge hierzu erarbeitet, die inzwischen von der Verwaltung geprüft und teilweise in die Planung übernommen wurden.
  • Der Waldangelbach wird hochwassergerecht ausgebaut, und dabei wird in Höhe der Lempenseite eine neue Brücke für den Fuß- und Radverkehr gebaut. Die move-Radgruppe ist in Kontakt mit der Stadtverwaltung, um sicher zu stellen, dass die so entstehende neue Radverbindung z.B. zwischen Frauenweiler und der Innenstadt durchgehend komfortabel befahrbar ist, auch mit einem Fahrradanhänger.
  • In der Innenstadt soll ein Fahrradparkhaus entstehen, um Personen, die in der Altstadt wohnen oder arbeiten, den Umstieg auf‘s Fahrrad durch eine sichere und komfortable Abstellmöglichkeit zu erleichtern. Um den konkreten Bedarf zu ermitteln, führt move in Abstimmung mit der Stadtverwaltung nach den Sommerferien eine entsprechende Umfrage durch.

 

  1. Denkbare Nutzungsmöglichkeiten der ehemaligen SWEG-Bahntrasse

Das Land Baden-Württemberg prüft eine Reaktivierung der Bahnverbindung vom Bahnhof Wiesloch-Walldorf nach Dielheim. Die Verbindung ist eine von landesweit 41 Strecken, für die eine vergleichende Machbarkeitsuntersuchung durchgeführt wird. (Komplette Liste s. https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mvi/intern/Dateien/PDF/PM_Anhang/190429_ANHANG1_Pressemitteilung_Reaktivierung_Bahnnstrecken.pdf.)

 

Unabhängig von diesen Reaktivierungsideen hat die move-Radgruppe kürzlich eine Begehung der ehemaligen SWEG-Bahntrasse durchgeführt. Hierbei ging es um eine mögliche Nutzung für den Radverkehr. Insbesondere der Abschnitt zwischen Neuem Sträßel (ALDI) und dem Gewerbegebiet in Frauenweiler würde eine deutliche Verbesserung der Radverkehrsanbindung Frauenweilers an die Innenstadt ermöglichen. Zusammen mit der im Rahmen des Ausbaus der L723 (ehem. B39) geplanten Radbrücke über die Bahn würde eine durchgängige Verbindung aus der Kernstadt bis ins Industriegebiet Wiesloch-Walldorf entstehen, unter Vermeidung der bisher nötigen Umwege.

Auf Antrag der Freien Wähler im Ausschuss für Technik- und Umwelt hat die Stadtverwaltung zugesagt, diese Ideen im Rahmen der Planung für den Ausbau der L723 zu prüfen.

 

  1. Neuer Tretrollerständer am Freibad

Pünktlich zum Beginn der Freibadsaison hat der städtische Bauhof am WieTal-Bad eine Abstellanlage für acht Tretroller installiert. Der Ständer entstand im letzten Jahr als Prototyp für die Ständer an der Grundschule in Frauenweiler.

 

  1. Ergebnisse des ADFC-Fahrradklimatests 2018

Das Fahrradklima in Wiesloch wurde wie schon 2016 mit der Gesamtnote 3,8 bewertet. Das war Rang 26 von 50 baden-württembergischen Städten zwischen 20.000 und 50.000 Einwohnern, also genau Durchschnitt. Im Vergleich besonders positiv beurteilten die 101 Wieslocher Teilnehmer die Erreichbarkeit des Zentrums, geöffnete Einbahnstraßen und die Möglichkeit, zügig mit dem Rad zu fahren. Negativ hoben sie das Fehlen öffentlich verfügbarer Leihfahrräder, die mangelnde Überwachung von zugeparkter Radwege und die unzureichende Radwegeführung an Baustellen hervor. Hier spielte möglicherweise die ewig „ruhende“ Baustelle an der Verbindung nach Baiertal eine gewisse Rolle. Alle Ergebnisse finden Sie unter www.fahrradklima-test.de.

 

  1. Gelbe Karten für Geh- und Radwegparker

Der städtische Ordnungsdienst verwarnt nur im Falle gefährlich oder grob behindernd zugeparkter Geh- und Radwege. In Zusammenarbeit mit move “verziert“ der Ordnungsdienst im Rahmen einer mehrwöchigen Aktion „grenzwertig“ abgestellte Fahrzeuge mit „Gelben Karten“ des VCD (s.  https://www.vcd.org/jetzt-unterstuetzen/aktiv-werden/gelbe-karte-bestellen/?tx_powermail_pi1%5Baction%5D=optinConfirm&tx_powermail_pi1%5Bcontroller%5D=Form&tx_powermail_pi1%5Bhash%5D=1aed281d92&tx_powermail_pi1%5Bmail%5D=17148&cHash=d5922bdd23252307d7ddf549e019e401&sword_list%5B0%5D=gelbe&sword_list%5B1%5D=karte) und erinnert die Fahrerinnen und Fahrer so daran, dass Autos auf die Fahrbahn gehören.

 

  1. Fahrer/in für Tandem 1-2 x pro Monat gesucht

Eine blinde Dame Ende 40 sucht jemanden, der/die mit ihr 1-2 x pro Monat 1-2 Stunden Tandem fährt, Tandem ist vorhanden.
Kontakt: Bitte antworten Sie auf diese Newsletter-E-Mail.

 

Herzliche Grüße von Ihren move-Sprechern

Wolfgang Widder und Manfred Stindl