Bild_kopf
move-Newsletter Nr. 87 vom 25. März 2019

move-Newsletter Nr. 87 vom 25. März 2019

Liebe move-Interessierte,
wir möchten Sie heute über folgende Themen informieren:

  1. Petition für Tempo 130 auf Autobahnen
  2. Gehwegparken in Wiesloch
  3. Verbesserungen der Radinfrastruktur in Wiesloch
  4. Mobilitätspakt Wiesloch-Walldorf
  5. Radtouren mit der ADFC-Ortsgruppe Wiesloch-Walldorf

 

  1. Petition für Tempo 130 auf Autobahnen

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland hat eine Onlinepetition für ein generelles Tempolimit auf der Autobahn initiiert. Wenn 50.000 Unterschriften zusammenkommen, muss sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestag mit dem Anliegen befassen, die Initiatoren werden angehört.

Die Petition ist 89913 ist im elektronischen Online-Petitionssystem des Bundestags unter Nummer 89913 erfasst, Details s. https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_01/_09/Petition_89913.nc.html.

Für die Mitzeichnung ist eine Registrierung erforderlich (https://epetitionen.bundestag.de/epet/registrieren.html).

Die Mitzeichnung ist möglich bis zum 3. April 2019 unter https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2019/_01/_09/Petition_89913.mitzeichnen.registrieren.html.

  1. Gehwegparken in Wiesloch

in Wiesloch ist das Parken auf geh- (und Rad-)wegen eine alltägliche Erscheinung. Selbst dort, wo legal am Fahrbahnrand geparkt werden könnte, stehen PKW mit großer Selbstverständlichkeit auf dem Gehweg und behindern dort Fußgänger. move appelliert in einem offenen Brief an Verwaltung und Gemeinderat, sich für faireres Parken in Wiesloch einzusetzen. Den offenen Brief und einige dokumentierte Beispiele aus dem Wieslocher Geh- und Radweg-Alltag finden Sie auf der move-Homepage unter http://move21.de/offener-brief-von-move-faires-parken-in-wiesloch/.

  1. Verbesserungen der Radinfrastruktur in Wiesloch

Trotz knapper Finanzen passiert in Wiesloch doch etwas zur Verbesserung der Infrastruktur für den Radverkehr.

  • Der verbreiterte Fuß-/Radweg entlang der Südtangente zwischen der Straße Am Schwimmbad und der Tankstelle ist inzwischen fertig gestellt. Damit besteht eine attraktive durchgehende Radwegeverbindung von der Innenstadt zum südlichen Bereich von Frauenweiler und weiter Richtung St.Leon-Rot.
  • Bislang 27 neue Fahrradbügel erleichtern das sichere Abstellen von Fahrrädern in der Innenstadt; weitere Bügel werden folgen.
  • 000 € fließen in die Oberflächensanierung mehrerer Radwege (Baiertal – Schatthausen, Baiertal – Dielheim, Aldikreisel – Frauenweiler, Weg unterhalb/westlich des Sandbrunnenwegs in Frauenweiler).
  • Mit der Nachbargemeinde Rauenberg laufen Gespräche zur Beleuchtung einer Radverbindung zwischen Rauenberg und Wiesloch, voraussichtlich entlang des Bögnerwegs (am Winzerkeller vorbei).
  • Im Rahmen des hochwassergerechten Ausbaus des Waldangelbachs ist eine neue Fußgänger-/Fahrradbrücke über den Bach in Höhe der Lempenseite geplant.
  • Bis Ende September schildert der Rhein-Neckar-Kreis das Kreisradwegenetz durchgängig aus – dazu gehören auch Verbindungen von und nach und durch Wiesloch.
  1. Mobilitätspakt Wiesloch-Walldorf

Im Oktober wurde bekanntlich ein Mobilitätspakt für den Raum Wiesloch-Walldorf geschlossen (s.  https://vm.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-mvi/intern/Dateien/PDF/181024_Mobilit%C3%A4tspakt_Walldorf_Wiesloch_final.pdf). Was passiert jetzt?

  • Die CDU-Kreistagsfraktion hat dem Landrat Dallinger ein Konzept zur Verlängerung der Straßenbahn von Leimen über Wiesloch bis ins Industriegebiet Wiesloch-Walldorf vorgelegt als „einen sehr interessanten Vorschlag zur Lösung der Verkehrsprobleme im Wirtschaftsraum Walldorf/Wiesloch“.
  • Die FDP plädiert für die Einrichtung einer Standseilbahn vom Bahnhof Wiesloch-Walldorf zur SAP. (https://fdp-wiesloch.de/fdp-schlaegt-standseilbahn-vom-bahnhof-wiesloch-walldorf-zum-sap-areal-vor)
  • Der VCD hat dem Straßenverkehrsamt vor fünf Monaten vorgeschlagen, die Bedarfsampel an dem (laut Beschilderung) „Radschnellweg“ im Industriegebiet Wiesloch-Walldorf zwischen Bahnhof und Hasso-Plattner-Ring so umzuschalten, dass sie statt Dauerrot immer dann grün zeigt, wenn kein Autoverkehr queren darf. Es gibt dazu leider immer noch keine abschließende Antwort.
  • Als erste konkrete Teilmaßnahme wird der Knoten B3 / L723(ehem. B39) ausgebaut, inkl. einer direkten Anbindung des Bahnhofs Wiesloch-Walldorf.
  • Im Rahmen des geplanten vierstreifigen Ausbaus der L723 (ehem. B39) wird auch eine neue Fahrrad-Brücke über die Bahn gebaut. Damit entsteht dann eine attraktive neue Fahrradverbindung zwischen Frauenweiler und dem Industriegebiet Wiesloch-Walldorf. Außerdem wird es dadurch die Möglichkeit geben, mit dem Rad aus Rauenberg direkt ins Industriegebiet Wiesloch-Walldorf zu fahren, ohne Umweg durch die Wieslocher Innenstadt.
  1. Radtouren mit der ADFC-Ortsgruppe Wiesloch-Walldorf

Die ADFC-Ortsgruppe Wiesloch-Walldorf veranstaltet in den Sommermonaten regelmäßige Feierabend-Radtouren (1-2 Stunden, 20 – 30 Kilometer, unterschiedliche Strecken, mal mit mal ohne Höhenmeter). Die nächsten Termine sind j28. März, 4. April und 11. April. Uhrzeit und Treffpunkt in der örtlichen Presse oder zu erfragen unter sebastian.winter@adfc-bw.de.

 

Herzliche Grüße von Ihren move-Sprechern

Wolfgang Widder und Manfred Stindl