Bild_kopf
move-Newsletter Nr. 82 vom 22. Mai 2018

move-Newsletter Nr. 82 vom 22. Mai 2018

Liebe move-Interessierte,

vorneweg möchten wir heute ein mehrfaches DANKE SCHÖN! für zehnjähriges Engagement und Hilfe ausdrücken:

Richard Ziehensack hat zehn Jahre lang das move-Projekt “Laufbus” an der Schillerschule in Wiesloch initiiert, organisiert und immer wieder Menschen zur Teilnahme motiviert.
Adrian Seidler hat ebenso lang die Homepage von move betreut – diese Funktion übernimmt ab Juni Manfred Stindl.
Bernd Geißler stellt ebenso lang den Rahmen für die Homepage zur Verfügung.

Noch einmal: Vielen Dank Euch dreien!

Wir möchten Sie außerdem heute über folgende Themen informieren: –

1. Datenschutz
2. Stadtradeln in Wiesloch
3. Verbesserungen für Fußgänger
4. Verbesserungen für Radfahrer
5. Baustelle behindert Bahnverkehr von und nach Heidelberg
6. Carsharing-Interviews die Dritte
7. Carsharing in Schatthausen
8. Ausstellung „FAHR RAD! Die Rückeroberung der Stadt“ in Frankfurt
9. SAP-“Two Go”-System läuft weiter und ist für alle nutzbar

1. Datenschutz
Der Versand des move-Newsletters erfolgt auf Basis einer bei move verwalteten eMail-Verteilerliste.
Zugriff auf diese Verteilerliste haben nur diejenigen Personen, die direkt mit Erstellung und Versand des Newsletters befasst sind. Derzeit sind dies Manfred Stindl und Wolfgang Widder. Die Verteilerliste und die darin enthaltenen Daten werden von uns ausschließlich für den Versand des move-Newsletters verwendet und natürlich auch nicht an Dritte weitergegeben.

Um den Newsletter abzubestellen, schicken Sie bitte einfach eine Mail an info@move21.de, Stichwort: “ move -Newsletter Nein“, oder antworten Sie entsprechend auf diese eMail. Ihre Daten werden dann umgehend aus unserer Verteilerliste gelöscht.

2. Stadtradeln in Wiesloch
Die Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis findet bereits zum 11. Mal statt. Dieses Jahr nimmt auch der Rhein-Neckar-Kreis teil, und auch Wiesloch ist zum ersten Mal mit dabei. Es geht um einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region.

Das Ziel: Vom 9. Juni bis 29. Juni 2018 sollen möglichst viele Kilometer für Wiesloch erradelt werden.

Sie möchten mitmachen? Das geht so:

  • Sie registrieren sich als Teilnehmer auf http://www.stadtradeln.de/wiesloch/.
    Für die Auswertung werden die Teilnehmer zu Teams zusammengefasst. Sie können bei der Registrierung ein neues Team bilden (z.B. mit Kollegen, Freunden, oder Nachbarn) oder einem bestehenden Team beitreten (z.B. unserem bereits eingerichteten Team move21). Die Teams dienen nur zur Datenerfassung und Auswertung – die Teilnehmer müssen nicht gemeinsam radeln.
  • Im Aktionszeitraum vom 9. bis 29. Juni mit dem Rad gefahrene Kilometer zählen und im Internet erfassen.
  • Stadtradel-Veranstaltungen

    Samstag, 9. Juni 2018: Kreisweite Auftaktveranstaltung in Walldorf:

  • 12 Uhr: Treffpunkt mit Fahrrädern am Bahnhof Wiesloch/Walldorf
    gemeinsame Radtour zum Spargelmarkt nach Walldorf
  • 13 Uhr: offizielle Eröffnung „Stadtradeln 2018“ durch Bürgermeisterin Christiane Staab (Stadt Walldorf ) und den Stellvertreter des Landrats, Erster Landesbeamter Joachim Bauer (Rhein-Neckar-Kreis)
  • Dienstag, 12. Juni 2018: (Stadt)-Radlertreff auf dem Wochenmarkt (ab 17 Uhr) mit Informationen rund ums Radfahren und Stadtradeln

    Donnerstag, 14. Juni 2018: move-Radtour „Kritische Punkte für Radfahrende in Wiesloch“

  • Treffpunkt um 18 Uhr am Bahnhof Wiesloch-Walldorf
  • An fünf Haltepunkten werden exemplarisch Hindernisse und Gefährdungen auf der viel frequentierten Ost-West-Route durch Wiesloch aufgezeigt.
    Die Tour endet am Eselspfad in Schatthausenziel, anschließend gemütlicher Ausklang im Biergarten.

    Freitag, 15. Juni 2018: (Stadt)-Radlertreff auf dem Wochenmarkt (ab 10 Uhr)
    Samstag, 16. Juni 2018: Sommernachtssradeln

  • Treffpunkt um 21 Uhr auf dem Marktplatz
  • Dienstag, 19. Juni 2018: (Stadt)-Radlertreff auf dem Wochenmarkt (ab 17 Uhr)
    Donnerstag, 21. Juni 2018: Radeln mit dem OB

  • Treffen um 18 Uhr auf dem Marktplatz
  • Freitag, 22. Juni 2018: (Stadt)-Radlertreff auf dem Wochenmarkt (ab 10 Uhr)

    Samstag, 24. Juni 2018: Aktionstag zum Thema „E-Bike“ auf dem Festplatz bei der Eissporthalle
    Das ursprünglich für den 28. Juni 2018 geplante move-„Radeln im Pulk“ entfällt – es gab leider keine polizeiliche Genehmigung für die Streckenführung über die Heidelberger Straße und die Baiertaler Straße.

    9. September 2018: Kreisweite Abschlussveranstaltung in Weinheim (Prämierung der Siegerinnen und Sieger „Stadtradeln 2018“ auf dem Weinheimer Herbst; geehrt wird u.a. die fahrradaktivste Kommune)

    Ausführliche Informationen auf der städtischen Homepage.

    3. Verbesserungen für Fußgänger

  • Im Wieslocher Fußverkehrscheck in 2017 wurden u.a. diverse Mängel für sehbehinderte Fußgänger festgestellt. Als Konsequenz wurden jetzt diverse Treppen im Stadtgebiet mit weißen Markierungsstreifen versehen. Außerdem entfällt im Rahmen einer Umgestaltung demnächst in der Hesselgasse die gefährliche Stolperschwelle beim Übergang vom Asphalt zur Pflasterung.
  • In der Gartenstraße wurden auf der Fahrbahn Autostellplätze markiert. Und die Markierungen werden angenommen – der Gehweg wird seitdem nicht mehr zugeparkt.
  • 4. Verbesserungen für Radfahrer
    Auf Anregung der move-Radgruppe wurden jetzt kleinere Verbesserungen umgesetzt:

  • In der Alten Heerstraße wird die Benutzungspflicht (blaue Schilder) für den linksseitigen Radweg aufgehoben. Mit dem Rad darf man dann bergab auf der Straße fahren. Dadurch werden gefährliche Situationen vermieden – Autofahrer rechnen beim Einbiegen aus Querstraßen nämlich häufig nicht mit Radverkehr „in der falschen Richtung“ rechnen. Langjährige Statistiken zeigen, dass durch derartige Maßnahmen die Unfallgefahr sinkt.
  • Der Radweg entlang der Landstraße nach Nußloch ist wieder in voller Breite befahrbar, der einengende Bewuchs wurde beseitigt.
  • An diversen Stellen wurden fehlende Zusatzschilder „Radfahrer frei“ ergänzt, um Rechtssicherheit zu schaffen.
  • 5. Baustelle behindert Bahnverkehr von und nach Heidelberg
    Wie bereits im move-Newsletter Nr. 78 berichtet, finden im zweiten Halbjahr auf der Bahnstrecke zwischen Wiesloch-Walldorf und Heidelberg umfangreiche Bauarbeiten statt. Inzwischen hat die Deutsche Bahn die entsprechenden Fahrpläne veröffentlicht, die Dauer der S-Bahn-Einschränkungen ist nicht ganz so lang wie befürchtet.

  • Vom 10. September bis zum 16. November wird montags bis freitags von 6 bis 22 Uhr zwischen Wiesloch-Walldorf und Heidelberg nur ein eingeschränkter S-Bahn-Verkehr angeboten, alle anderen Züge (RB, RE, IC) in Wiesloch-Walldorf entfallen. Nachts und am Wochenende verkehren zwischen Wiesloch-Walldorf und Heidelberg gar keine Züge (Busersatzverkehr).
  • Vom 10. September bis zum 8. Dezember halten keine Fernverkehrszüge (IC, ICE) in Wiesloch-Walldorf.
  • 6. Carsharing-Interviews die Dritte
    Seit mehr als 20 Jahren gibt es in Wiesloch CarSharing, aktuell sind zehn Fahrzeuge hier stationiert. move hat Nutzerinnen und Nutzer nach Ihren Erfahrungen befragt. Das dritte Interview ist nachzulesen unter http://move21.de/das-einzige-was-fehlt-waere-ein-sport-cabrio-carsharing-in-wiesloch. Weitere Interviews werden in der nächsten Zeit auf der move-Homepage und in der Wieslocher Woche veröffentlicht.

    7. Carsharing in Schatthausen
    Aufgrund mehrerer Nachfragen aus der Bevölkerung wird die Firma Ford Wagner demnächst ein Carsharing-Auto in Schatthausen stationieren. Es bleibt abzuwarten, ob dies für einen Ortsteil mit nur gut 1.600 Einwohnern bislang ungewöhnliche Angebot auch tatsächlich genutzt wird.

    8. Ausstellung „FAHR RAD! Die Rückeroberung der Stadt“ in Frankfurt
    Die Ausstellung, wie eine Stadtentwicklung aussehen kann, die in Zukunft noch mehr Menschen auf das Rad lockt – und wirbt mit Projekten aus aller Welt für diese sanfte Rückeroberung der Stadt.
    Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43 in Frankfurt, geöffnet bis zum 2. September 2018.
    Homepage

    9. SAP-“Two Go”-System läuft weiter und ist für alle nutzbar
    Dazu findet sich Näheres hier.

    Herzliche Grüße von Ihren move-Sprechern
    Wolfgang Widder und Manfred Stindl