Bild_kopf
move-newsletter Nr. 7 vom 20. April 2008

move-newsletter Nr. 7 vom 20. April 2008

move-Newsletter Nr. 7 vom 20. April 2008

Liebe Wieslocher und Dielheimer Bürgerinnen und Bürger,

wie Sie wissen, arbeiten wir zur Zeit ja besonders daran, die Zusteiger-Mitnahme in Gang zu bringen. Unsere ersten „Direktregistrierungen“ (Wieslocher Rathaus-Mitarbeiter, Verkaufsoffener Sonntag, PZN-Casino) brachten schon einen gewissen Schub: Wir sind inzwischen bei 111 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, davon 96 Mitnahmebereite (Ziel: 400) und 47 Zusteigewillige (Ziel: 150). (Mehrere haben sich in beiden Gruppen eintragen lassen). Natürlich wünschen wir uns da eine weitere Beschleunigung, die Plakate und Faltblätter, die inzwischen verteilt werden, sind da sicher eine Hilfe. Wenn Sie uns Standorte nennen können, gerade auch in belebten Innenräumen, Geschäften, öffentlichen Treffpunkten etc., wo ein Plakat Sinn macht, wenn Sie uns womöglich entgegenkommen und es dann dort anbringen würden, melden Sie sich doch bitte!

Und wenn Sie selbst schon Ihren Aufkleber haben: Bringen Sie ihn doch bitte am Fahrzeug schon an (rechts oben an der Windschutzscheibe), auch wenn zum Mitnehmen der Startschuss ja noch nicht gegeben werden kann.

Geschwindigkeitsanzeige-Tafel in Altwiesloch
Durch überhöhte Geschwindigkeit in der Dielheimer Straße ist die Überquerung für die dortigen Anwohner immer wieder sehr riskant.Durch private Spenden, einen Beitrag des Stadtteilvereins Altwiesloch und den Erlös des Kuchenverkaufs am move-Stand am verkaufsoffenen Sonntag ist jetzt gesichert, daß eine Geschwindigkeitsanzeigetafel als Dauereinrichtung hier angebracht wird. Erfahrungsgemäß hat das schon eine dämpfende Wirkung. Vielen Dank allen Spendern, nicht zuletzt auch der Bäckerei Rutz für die Kuchenspende!

Zweite Verkehrszählung ausgewertet
Die Ergebnisse der 2. Verkehrszählung im Rahmen von move – sie fand am 1.4. statt – liegen jetzt vor. Die Gesamtzahl der Verkehrsteilnehmer nahm im Vergleich zum Dezember zu; der Anteil der Radfahrer lag witterungsbedingt höher. Auch vom 702er Bus, seit Dezember morgens und nachmittags im Halbstundentakt fahrend, werden entsprechend gestiegene Zahlen beobachtet. Überraschend war die Kürze des beobachteten Rückstaus, v.a. in der Dielheimer Straße; einen move-Effekt dürfen wir darin aber nicht sehen, zumal an anderen Tagen wieder längere Rückstaus zu beobachten waren. Die kompletten Daten finden Sie auf unserer Homepage.
Die Daten der über 100 Befragungen, die seit dem 3. April telefonisch durchgeführt wurden, sind noch nicht ausgewertet; wir berichten voraussichtlich im nächsten Newsletter darüber. (Wir hatten am 3.4. mit Hilfe der Polizei morgens angehaltene Autofahrer direkt befragen und um die Bereitschaft, sich anrufen zu lassen, bitten können)

Elterntaxi: Alternatives Angebot für Dielheimer
Aus unterschiedlichen Gründen bringen Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule nach Wiesloch. Viele tun das auf dem Weg zur Arbeit. Ihre Fahrten finden also ohnehin statt. Um – gerade in der morgendlichen „Rush hour“ – Fahrten zu sparen, spricht move nun speziell Dielheimer Eltern an, die ihr Kind (oder mehrere Kinder) mit dem PKW nur zur Schule (und evtl. später wieder zurück) befördern, aus welchen Gründen auch immer aber Rad und Schulbus von den Kindern nicht genutzt werden. Ein Dielheimer Bürger, der ohnehin werktags jeden Morgen mit einem VW-Bus gegen 7.20 Uhr nach Wiesloch fährt, bietet nun 6 freie Plätze an, gegen geringe Benzinkostenbeteiligung. Der Rückweg muß von den Eltern/Schülern allerdings eigenständig (wohl wie bisher) organisiert werden. Falls das Angebot auf Resonanz stößt, ist noch eine Verabredung für den Krankheitsfall zu treffen (Einspringen von Eltern, Bildung einer Reserveliste). Eltern könnten durch das Modell Zeit und Geld sparen, Altwiesloch wäre von einigen Fahrten entlastet.
Eine andere Art von Elterntaxi finden Sie übrigens unter: www.elterntaxi.de!

Termine:

29.4., 15.30 Uhr: Busgruppe, SWEG
29.4., 19.30 Uhr: Ortsteam Altwiesloch, Gaststätte zur Kegelbahn
5.5., 19.30 Uhr: move-Informationsveranstaltung in Dielheim, Theater im Bahnhof
6.5., 18 Uhr: Ortsteam Schatthausen, Ravensburgerstr.16
6.5., 20 Uhr: Fahrradgruppe, Rathaus Wiesloch, Raum 116
6.5., 20 Uhr: Projektgruppe Schulzentrum, OHG Wiesloch
7.5., 20 Uhr: Autogruppe (Tel.: 50144)
8.5., 18.30 Uhr, Ortsteam Baiertal, Ortsverwaltung

Wenn Sie Zeit und Interesse haben, dazu zu stoßen, rufen Sie an: 06222 50144 (Widder). Wir freuen uns nach wie vor über Verstärkung!

zum Schluß noch ein Shakespeare-Zitat (Hamlet), das einem helfen könnte, sich mit oft nur langsamer Veränderung anzufreunden: „…daß wir die Übel, die wir haben, lieber ertragen, als zu Unbekanntem fliehn“.

Viele Grüße von Ihrer move-Steuerungsgruppe
Dr. Brigitta Martens-Aly, Erwin Leuthe, Wolfgang Widder
_____________________________________________________________________

“ move – Mobilität bewahren – Verkehr sparen“ ist ein Projekt, das von der baden-württembergischen Landesregierung im Rahmen der Förderung von „Lokale Agenda 21″-Projekten und von der Stadt Wiesloch finanziert wird.

Der vorliegende Newsletter richtet sich an (potentielle) Interessenten, Entscheidungsträger und Mitwirkende.
Der Newsletter wird ca. 12-18x im Jahr 2008 erscheinen.

Manche von Ihnen haben ihn unaufgefordert erhalten:
Um den Newsletter abzubestellen, schicken Sie eine Mail an info@move21.de , Stichwort: “ move -Newsletter Nein“

Für Rückmeldungen aller Art sind wir dankbar! Einfach eine kurze Mail an info@move21.de. Auch die Sprecher der Projektgruppen bzw. die Mitglieder des Beirats und der Steuerungsgruppe (BM Erwin Leuthe, T: 84258, Gitta Martens-Aly, T: 73585) freuen sich darüber.

Verantwortlich für den Inhalt des Newsletters:
Wolfgang Widder
move-Projektleiter
Silvanerweg 11
69168 Wiesloch
T: 06222 50144
info@move21.de