Bild_kopf
move-Newsletter Nr. 62 vom 12. Dezember 2013

move-Newsletter Nr. 62 vom 12. Dezember 2013

Liebe move-Interessierte,

über folgende Themen möchten wir Sie heute informieren:

1. Zweite Auflage des Fahrplanhefts
2. Dritter Platz im bundesweiten VCD-Aktivenwettbewerb
3. Drittes Teilauto in Wiesloch
4. Einkaufen ohne Auto in Wiesloch
5. Kunden mit Fahrrad unerwünscht
6. Erfahrungsberichte von move-Mitgliedern
7. Höri-Mit läßt von sich hören

1. Zweite Auflage des Fahrplanhefts
Die Neuauflage des Fahrplanhefts „Von der Wieslocher Ringstraße … in die Welt“ wird pünktlich zum Fahrplanwechsel ab 13. Dezember u.a. im Rathaus, in der Stadtbibliothek, in der Volkshochschule, bei Bücher Dörner im Bahnhof und in vielen Einzelhandelsgeschäften zum Mitnehmen verfügbar sein. Auch in den SWEG-Stadtbussen wird die Broschüre neben den offiziellen Fahrplanheften ausgelegt. Zusätzlich zu allen Zugverbindungen mit Bus- bzw. Ruftaxianschluss von und zur Haltestelle Ringstraße wurden die Abfahrtzeiten der Bus-/Straßenbahnverbindung von und nach Heidelberg über Leimen neu aufgenommen. Auf unserer Seite

2. Dritter Platz im bundesweiten VCD-Aktivenwettbewerb
Beim bundesweiten Aktivenwettbewerb des Verkehrsclub Deutschland (VCD) wurde move für die erste (2012er) Ausgabe der Fahrplanbroschüre „Von der Wieslocher Ringstraße … in die Welt“ mit dem dritten Preis belohnt. Ausgezeichnet wurde die Idee, die Nutzung von Bus und Bahn zu vereinfachen und so auch neue Zielgruppen anzusprechen, verbunden mit wirksamer Werbung für den VCD als Alternative zum klassischen Automobilclub für jeden umweltbewussten Verkehrsteilnehmer.

3. Drittes Teilauto in Wiesloch
Als 1996 ein Kleinwagen als erstes CarSharing-Auto in Wiesloch stationiert wurde, gab es ganze acht Nutzer. Es dauerte dreizehn Jahre, bis die Nachfrage dauerhaft so groß war, dass zusätzlich ein Kombi den Wieslocher CarSharing-Fuhrpark ergänzte. Gut vier Jahre später stießen die beiden Fahrzeuge jetzt erneut an ihre Kapazitätsgrenzen. Ein deutliches Zeichen dafür, dass Carsharing für immer mehr Mitbürger auch in Wiesloch als Kosten- (und Parkplatz-)sparende Alternative zum eigenen Auto in Betracht kommt. Seit wenigen Tagen steht den inzwischen ca. 45 registrierten Nutzern deshalb auf dem Parkplatz gegenüber vom Palatin ein zusätzlicher Kleinwagen zur Verfügung. Sofern die hohe Nachfrage anhält, soll das dritte Fahrzeug dauerhaft in Wiesloch bleiben, dann aber an einem anderen Standort in der Stadt. Informationen zum Autoteilen in Wiesloch gibt’s bei Manfred Stindl (Tel.06222-51365), bei Stadtmobil Rhein-Neckar (Tel.0621-12855585) oder im Internet unter www.stadtmobil.de.

4. Einkaufen ohne Auto in Wiesloch
Bei der öffentlichen Vorstellung des move-Konzepts zum Einkaufen ohne Auto in Wiesloch Anfang November hat sich eine fünfköpfige Arbeitsgruppe gebildet, der auch zwei Wieslocher Einzelhändler angehören. In der ersten Arbeitssitzung wurde ein Maßnahmenbündel beschlossen, dass mehr Kunden mit Fahrrad, Bus und Bahn in die Stadt locken soll. Angestrebt wird ein Einkaufssamstag „ohne Auto“ im Frühsommer 2014, bei dem die Verbesserungen werbewirksam vorgestellt werden sollen. Der RNZ-Bericht dazu findet sich hier.

5. Kunden mit Fahrrad unerwünscht
Am Drive-in-Schalter bei McDonalds in Rauenberg werden nur Kunden mit Auto bedient. Mit dem Fahrrad wird man abgewiesen und bekommt den Hinweis, man solle im Restaurant bestellen. Ob man das Fahrrad mit reinnehmen darf, haben wir dann nicht mehr ausprobiert – wir waren schon „bedient“.

6. Erfahrungsberichte von move-Mitgliedern
Conny Emegwele (flinc) und Gotthelf Kern (pedelec) haben zwei Beiträge zu move-Themen geschrieben, die hier und hier zu finden sind.

7. Höri-Mit läßt von sich hören
Das Zusteiger-Mitnahme-System vom westlichen Bodensee entwickelt sich weiter. Weiterlesen …

Weihnachtliche Grüße von Ihren move-Sprechern

Wolfgang Widder und Manfred Stindl

_______________________________________________________________________________________
„move – Mobilität bewahren – Verkehr sparen“ war ursprünglich ein Projekt, das 2008 von der baden-württembergischen Landesregierung im Rahmen der Förderung von „Lokale Agenda 21″-Projekten und von der Stadt Wiesloch finanziert wurde. 2009 und 2010 übernahm die Stadt Wiesloch die Finanzierung.
Seit 2011 ist move eine Ortsgruppe des Verkehrsclub Deutschland (VCD).
Der vorliegende Newsletter richtet sich an (potentielle) Interessenten, Entscheidungsträger und Mitwirkende. Der Newsletter wird voraussichtlich auch 2014 ca. 5x erscheinen.
Manche von Ihnen haben ihn unaufgefordert erhalten: Um den Newsletter abzubestellen, schicken Sie eine Mail an info@move21.de , Stichwort: “ move -Newsletter Nein“.
Für Rückmeldungen aller Art sind wir dankbar! Einfach eine kurze Mail an info@move21.de.
Verantwortlich für den Inhalt des Newsletters:
Wolfgang Widder
move –Sprecher
Silvanerweg 11
69168 Wiesloch

T: 06222 50144
info@move21.de