Bild_kopf
move-Newsletter Nr. 35 vom 20. Dezember 2009

move-Newsletter Nr. 35 vom 20. Dezember 2009

Liebe Wieslocher, Dielheimer und Rauenberger Bürgerinnen und Bürger,
liebe move-Interessierte,

Sie finden in diesem letzten diesjährigen Newsletter folgende Beiträge:

1. ÖPNV: Weihnachtsbus und: Wartehäuschen-Erfolg
2. Zusteiger-Mitnahme: 50-Cent-Empfehlung
3. „Wir sparen eine Million“ – Gewinner der zweiten Staffel
4. Porträts: Frau Schneider-Riede, Dr. Bergdolt, „Vater Christoph und Sohn Quentin“
5. Radlerin des Dezember: Janine Schwabe aus Baiertal
6. Klimaschutzprojekt der Bürgerstiftung: Der Fragebogen zur Mobilität
7. „Weg als Wert“ – Das Walldorfer Zipfelmützenprojekt
8. Diverses: Die Kolibri Card, der Abfahrtsmonitor, nochmal die“First Lego League“


1. ÖPNV: Bilanz der Weihnachtsbusaktion und: Wartehäuschen-Erfolg
Kurzfristig mußte die Aktion aus genehmigungsrechtlichen Gründen doch noch „umgebaut“ werden; die SWEG übernahm mit ihren großen Fahrzeugen dankenswerterweise den Fahrplan. Die Bilanz der beiden ersten Adventssamstage – nur hier fuhren die zusätzlichen Fahrzeuge – kann sich sehen lassen. Abgesehen von den ersten beiden Stunden am Morgen fuhren durchschnittlich knapp fünf Fahrgäste mit den Bussen, mehrfach lag die Fahrgästezahl bei 9-12 Personen (hier wären die Kleinbusse zu klein gewesen!). Wir danken allen Unterstützern.
Die vom Wieslocher Gemeinderat beschlossenen Investitionen in Wartehäuschen gehen auf Vorschläge der move-ÖPNV-Gruppe zurück.

2. Zusteiger-Mitnahme: 50-Cent-Empfehlung
Auch wenn viele Mitnehmer auf den Euro verzichtet hatten: Mehrfach war der von move seit Beginn empfohlene pauschale Fahrkostenbeitrag als zu hoch kritisiert worden. Vor allem für Besitzer von Zeitkarten des ÖPNV könnte das zutreffen. Daher wird ab sofort ein Betrag von 50 Cent empfohlen.

3. „Wir sparen eine Million“ – Gewinner der zweiten Staffel
Eine Wieslocherin, eine Rauenbergerin und ein Balzfelder finden sich auf den ersten drei Plätzen bei der Auslosung der zweiten Staffel. Alle, die sich eintrugen, nehmen auch an der dritten Staffel im Juni 2010 teil. Inzwischen sind rund 115000 km gespart! Näheres …

4. Porträts: Frau Schneider-Riede, Dr. Bergdolt, „Vater Christoph und Sohn Quentin“
Wie Wieslocher zu move bzw. zu Mobilitätsfragen stehen, lassen die folgenden Porträts erkennen, die im Zusammenhang der Öffentlichkeitsarbeit für die move-Verkehrsparkampagne entstanden. „Vater und Sohn sparen eine Million“ ist hier beschrieben.
Ein Gespräch mit Pfarrerin Susanne Schneider-Riede findet sich hier.
Das Porträt von Dr. Holger Bergdolt finden Sie hier.

5. Radlerin des Dezember: Janine Schwabe aus Baiertal
Janine Schwabe ist „flexibel mobil“; auch als Zusteigerin ist sie gelegentlich zwischen Baiertal und Wiesloch zu sehen. Ihr – hier aufs Radfahren konzentriertes – Porträt finden Sie hier.

6. Klimaschutzprojekt der Bürgerstiftung: Der Fragebogen zur Mobilität
Vielleicht haben Sie schon davon gehört: “Klimaschutz konkret – 10 Familien machen ernst” heißt ein seit kurzem laufendes Projekt der Bürgerstiftung Wiesloch, bei dem move-Projektleiter Wolfgang Widder als Mobilitäts-Berater wirkt. Sein Fragebogen für die Teilnehmer-Familien könnte auch für andere Interessierte als Anregung dienen. Hier finden Sie ihn.

7. „Weg als Wert“ – Das Walldorfer Zipfelmützenprojekt
An einem Walldorfer Schülerhort fand ein Projekt statt, das sich mit den täglichen Wegen von Kindern befaßte. Wenn Sie Näheres wissen möchten, lesen Sie den Bericht der Erzieherinnen:

8. Diverses: Die KolibriCard, der Abfahrtsmonitor, nochmal die“First Lego League“
Eine spannende ÖPNV-Neuheit gitl es aus Schwäbisch Hall zu vermelden: Die Kolibricard. Schauen Sie mal rein: www.kolibricard.de.
Was ein Abfahrtsmonitor ist, wußten Sie vielleicht bis jetzt auch noch nicht. Auf der Internetseite der Deutschen Bahn finden Sie ihn, er ergänzt Ihre Orientierungsmöglichkeiten, wenn Sie mit Bus und Bahn unterwegs sein möchten, und bringt dabei sogar aktuelle Besonderheiten und etwaige Verspätungsanzeigen. Hier der Link über die VRN-Homepage (dort auf den gewünschten Bahnhof klicken).
Ein weiterer Text zur „First Lego League“ von den „Leimbach SAP marines“ findet sich hier.

Schöne Feiertage!

Ihre move-Steuerungsgruppe

Wolfgang Widder
Andrea Gärtner Frauke Hettinger