Bild_kopf
move-Nachrichten

move-Nachrichten

1) Baustelle als Ärgernis und Impuls zugleich? …
2) Motor aus bei Rot und im Stau …
3) www.mifaz.de/dielheim eingerichtet …
4. „4 statt 5“-Kampagne erste Preisträger ausgelost …

Quelle: Dielheimer Mitteilungsblatt vom 9. Mai 2008

1) Baustelle als Ärgernis und Impuls zugleich?

Die Baustelle in der Baiertaler Straße in Altwiesloch führte zunächst zu dem zunächst verblüffenden Ergebnis, dass es am Morgen zwischen 7.15 und 7.45 Uhr viel weniger, ja fast gar keinen Rückstau gab. Dafür war die Strecke über Rauenberg umso belasteter. Schon tags drauf stellten sich viele darauf ein und fuhren wieder über Altwiesloch – wo prompt entsprechende Verhältnisse herrschten. Vielleicht ist das Ärgernis Baustelle aber ja ein Impuls, über Alternativen zum Ein-Personen-Auto nachzudenken – und z.B. grade in den kommenden wärmeren Monaten öfter mal mit dem Rad zu fahren oder doch den Bus zu nutzen.

2) Motor aus bei Rot und im Stau
move will auch Impulse geben, zur Verringerung von Schadstoff- und Lärmbelastung beizutragen. Wenn mancher schon keine Alternative zum Autofahren hat: Den Motor öfter auszuschalten, nutzt den Fußgängern und Radfahrern, denen die Straße ja auch „gehört“, und spart zudem Geld: Der Benzinverbrauch im Leerlauf summiert sich am Ende beträchtlich! Alle Automobil- und Verkehrsclubs empfehlen es.

3) www.mifaz.de/dielheim eingerichtet
Wer einigermaßen regelmäßig bestimmte Strecken mit dem Auto zurücklegt und bereit ist, andere (evtl. auch nur auf dem Hinweg) mitzunehmen, kann dafür die neue regionale Mitfahrzentrale im Internet nutzen. Das gilt auch, wenn man keine klassische Fahrgemeinschaft bilden möchte, weil man das eigene Auto stets benötigt.

4. „4 statt 5“-Kampagne erste Preisträger ausgelost
Engagierte Radfahrer, „Autolose“ Busnutzer und mehrere Registrierte der „Zusteiger-Mitnahme gehören zu den 10 Gewinnern der ersten Staffel der move-Kampagne „4 statt 5“, die von Filialdirektor Haberbosch von der Sparkasse Heidelberg, Hauptsponsor von „4 statt 5“, in Wiesloch begrüßt werden konnten.

Mit „4 statt 5“ soll allen Wieslochern und Dielheimern die Gelegenheit gegeben werden, einen kleinen persönlichen Beitrag festzulegen, wie sie zur Entlastung der Verkehrssituation in dieser Region beitragen können.

„4 statt 5“ steht dafür, z.B. einmal die Woche nicht allein mit dem Auto zu fahren, was schon eine große Verbesserung der Situation mit sich brächte. Radfahrer und Nutzer des Öffentlichen Verkehrs, Teilnehmer der elektronischen Mitfahrzentrale www.mifaz.de/wiesloch und der Zusteiger-Mitnahme sind miteinbezogen bzw. teilnahmeberechtigt.
Teilnahmezettel für die nächste Runde (Auslosung: 15.7.) liegen vor allem in den Sparkassenfilialen aus. Die bisherigen Teilnehmer nehmen automatisch auch an der nächsten Verlosung teil.

Preisträger:
J. Schwabe: Spargeschenkgutschein der Sparkasse über 150 Euro
C. Michel und E. Hiedell: je ein Fahrradhelm der Firma Bergmeier-Bikes
M. Jungmann und M. Stein: jeweils Wiesloch-Card-Punkte im Wert von 50 Euro
R. Scholz, M. Singler, S. Mohn, R. Filsinger, G. Borczinski: je ein 24-plus-Ticket des VRN