Bild_kopf
move-Kurznachrichten: Busfahrer gesucht, CARRIVA und 2. Verlosung

move-Kurznachrichten: Busfahrer gesucht, CARRIVA und 2. Verlosung

Die Wieslocher Woche berichtet in ihrer heutigen Ausgabe von der Suche nach Busfahrern und der CARRIVA-Vortragsveranstaltung.

1) move-Aufruf: Schul-Geh-Bus: Busfahrer gesucht!
Vier „Buslinien“ starten im neuen Schuljahr an Wieslocher Grundschulen: Je zwei zur Schillerschule und zur Maria-Sybilla-Merian-Schule. Mit diesen „Schul-Geh-Bussen“ oder Schulweg-Gehgemeinschaften – wir berichteten mehrfach darüber – werden mehrere Ziele gleichzeitig verfolgt: Sichere Schulwege, Bewegungsförderung für Schulkinder, Förderung der kindlichen Orientierungsfähigkeit in der Gemeinde, Entlastung von Eltern, Verkehrsreduktion. Die Vorbereitungsgruppe, die im Rahmen des Verkehrsprojekts move arbeitet, sucht nun für alle Strecken noch „Busfahrer“, Erwachsene, die die Schülergruppen am Morgen, evtl. auch auf dem Rückweg, begleiten. Das können Eltern der beteiligten Kinder sein, aber auch andere Personen, die sich für eine gute Sache engagieren möchten und gerne junge Familien unterstützen. Der Zeitaufwand (ein- oder mehrmals wöchentlich ca. 1 Stunde) kann selbst gewählt werden.
Folgende Linien sind geplant:
– Schillerschule: BUSLINIE „ Wiesloch Nord “ um Kindergarten Regenbogen und BUSLINIE „ Wiesloch Mitte“, Hauptstraße ,Innenstadt

– Maria-Sibylla-Merianschule: BUSLINIE „Ost“ im Gebiet Ruländerweg und Umgebung und BUSLINIE „Sofienstraße“ und Umgebung für Rückweg nach Betreung (14.00 oder 15.00 Uhr)

Nähere Informationen: Richard Ziehensack, Tel.: 1068, oder Jürgen Grimm, Tel.: 51770. Nächste Sitzung: 17.7., 20 Uhr, Rathaus Wiesloch, Raum 116

2) CARRIVA:Vortragsveranstaltung zu hessischem Mitfahrclub
Der CARRIVA-Mitfahrclub für die Tausenden von Beschäftigten des Frankfurter Flughafens macht es seinen Mitgliedern einfach, gemeinsam zu fahren. Neuartige Technik unter Nutzung des Handys ermöglicht es, spontan und je nach Laune zu entscheiden, wenn man mit anderen gemeinsam im Auto fahren will. Dabei entscheiden die Teilnehmer immer wieder aufs Neue, ob sie andere mitnehmen wollen oder nicht. „Per Anhalter zur Arbeit und zurück“ wird so auf einfachste Weise möglich, jedoch mit mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit als beim Trampen, da alle Teilnehmer als Mitglieder des Mitfahrclubs registriert sind und der Club dafür sorgt, dass jeder Mitfahrer auch sicher nach Hause kommt. Die Teilnehmer der Pilotphase von April bis Juli 2008 probieren das System gegenwärtig aus. Klaus Homann, Geschäftsführer der Berliner eNotions GmbH, für Carriva verantwortlich, berichtet am kommenden Dienstag, dem 15.7., 19.30 Uhr , im Sitzungssaal des Alten Rathauses in Wiesloch über das Projekt. Es wird dabei auch Gelegenheit sein, das hiesige Projekt „Zusteiger-Mitnahme“ damit zu vergleichen, das gegenwärtig im Rahmen von „move“ eingeführt wird. Eintritt frei.

3) „4 statt 5“- Kampagne: 2. Verlosung steht bevor
Bis zum 15.7. läuft die Frist für die 2. Staffel. Bei den Sparkassenfilialen in Wiesloch und Dielheim liegen weiterhin Teilnahmekarten bereit. Hauptpreis: ein i-pod nano im Wert von 150 Euro.

Kontakt: Wolfgang Widder, move-Projektleiter, Tel.: 06222 50144, info@move21.de