Bild_kopf
move-Antwort auf Titelthema der WieWo vom 28. Mai

move-Antwort auf Titelthema der WieWo vom 28. Mai

Leserbrief in der WieWo vom 4. Juni 08

Jeder, der sich ehrenamtlich – z.B. in Vereinen, in der Politik oder in Projekten – engagiert weiß, dass Veränderungen sich häufig nicht schnell realisieren lassen. Aber nun gleich von „wenig Interesse für move“ zu schreiben, wie vergangene Woche auf der Titelseite der WieWo geschehen, halte ich für nicht richtig. Immerhin engagieren sich bei dem move-Projekt über 200 Personen rund um Wiesloch. Davon haben sich bisher rund 150 Personen für die Zusteiger-Mitnahme registrieren lassen. Wer bei der sehr gut besuchten Auftaktveranstaltung im Februar dabei war, konnte sich von dem Interesse an move überzeugen.

Bei move (Mobilität bewahren, Verkehr sparen) geht es um eine kurzfristige Entlastung von Altwiesloch und um Mobilitätsalternativen. Egal, ob man nun für oder gegen eine Umgehungsstraße in Wiesloch ist, es wird noch einige Zeit, vielleicht einige Jahre dauern, bis diese realisiert werden kann. Ich persönlich bedauere dies, aber die Umgehungsstraße ist nicht das Thema von move.

Dennoch lohnt sich ein Engagement bei move! Wir beklagen uns über die steigenden Spritpreise, über den Klimawandel und über die Verkehrssituation in Altwiesloch. Das Projekt move setzt hier an. Sicherlich funktioniert der move-Bausteine „Zusteiger-Mitnahme“ nur bei einer ausreichenden Anzahl an Registrierungen. Aber move hat mit noch vierzehn Projektgruppen mehr zu bieten. So konnte man in der in der vergangenen Woche in der Rhein-Neckar-Zeitung beispielsweise lesen, dass Mitfahrzentralen insbesondere auch bei Berufstätige Hochkonjunktur haben. Dies zeigt das Interesse an alternativen Verkehrskonzepten. Das Interesse an move belegt auch die Gründung einer neuen Projektgruppe. In der „Schul-geh-Bus“-Gruppe geht es beispielsweise um die Sicherheit von Schulkindern.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass in der heutigen Zeit eine öffentliche Veranstaltung mit 25 Teilnehmern durchaus als Erfolg angesehen werden kann. Wenn man also über wenig Interesse schreibt, so wird das den vielen ehrenamtlichen Helfern bei move und dem wichtigen Thema nicht gerecht. „Wer alles weiterhin so macht, wie bisher, der wird auch die selben Ergebnisse wie bisher bekommen. Nur wer andere Wege geht, wird auch andere und gegebenenfalls bessere Ergebnisse erzielen.“ Leider ist mir die Quelle dieses Zitats unbekannt, aber es sagt in meinen Augen viel über neue Wege/Ansätze und deren Notwendigkeit aus.

Adrian Seidler, Mitglied der move-Gruppe Öffentlichkeitsarbeit