Bild_kopf
Gründung einer neuen move – Projektgruppe

Gründung einer neuen move – Projektgruppe

Zusammen zu Fuß zur Schule gehen

Quelle: Wieslocher Woche vom 20.5.08

Eltern und Lehrern ist die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg besonders wichtig. Nicht wenige Eltern bringen deshalb ihre Kinder mit dem Auto zur Schule – und tragen so ungewollt zu den morgendlichen Verkehrsprobleme unserer Stadt bei.
Ein Schulweg ohne Auto hätte viele Vorteile.

Für Schülerinnen und Schüler:
– Zu Fuß gehen stärkt die Abwehrkräfte, beugt Haltungsschäden und Übergewicht vor und macht Spaß.
– Die Kinder schulen ihre motorischen Fähigkeiten und nehmen ihre Umwelt aktiv war.
– Sie lernen dabei, sich schneller, besser und sicher im Verkehr zu bewegen.
– Der Schulweg bietet Raum für persönliche Erlebnisse. Es werden soziale Kontakte geknüpft und gepflegt.

Für die Lehrerinnen und Lehrer:
– Kinder, die sich viel bewegen können sich auch besser konzentrieren.
– „Kinder, die zu Fuß zur Schule kommen, sind einfach wacher!“

Für die Eltern:
– Zeitdruck, Hektik, Stau entfallen für die Eltern, die bisher ihre Kinder mit dem Auto bringen oder holen bzw. dies planen.
– Wenn Kinder lernen zu Fuß zur Schule gehen, erhöht das die Verkehrssicherheit, besonders vor den Schulen, und schafft zudem Freiräume für die Eltern.

Für die Umwelt:
– Jede Autofahrt, die durch zu Fuß gehende Kinder ersetzt wird, vermindert Verkehr, ist dazu noch energiesparend und verringert die Luftverschmutzung und Lärmbelästigung.

Damit Eltern das Vertrauen haben, dass die Sicherheit ihrer Kinder auf dem Schulweg gewährleistet ist, soll nun eine weitere move – Projektgruppe, Arbeitstitel: „ Schul-Geh-Bus“ gegründet werden: Ziel dabei ist es, begleitete Gehgemeinschaften zu bilden, bei denen eine Begleitperson einen Schulweg gemeinsam mit den Kindern geht. Unterwegs gibt es „Haltestellen“, an denen der „Bus“ wartet und Kinder mitnimmt.

Helfen Sie unseren Kindern und machen Sie mit !

Treffen zur Gründung einer move – Projektgruppe Schul-Geh-Bus am Donnerstag, dem 29. Mai 2008 um 20.00 Uhr, im Rathaus, Zimmer 116

An diesem Abend wird Herr Konrad aus Schwetzingen von seinen Erfahrungen mit einem solchen Modell einer begleiteten Schulgehgemeinschaft, einem sogenannten „walking bus“, berichten.

Die Veranstaltung richtet sich vor allem an die Eltern der Schulanfänger der Wieslocher Grundschulen. Darüber hinaus sind alle anderen Interessierten zum Mitmachen eingeladen und willkommen.

Nähere Informationen: Richard Ziehensack, Tel. 1068, und Jürgen Grimm, Tel. 51770.