Bild_kopf
Einmal pro Woche soll das Auto stehenbleiben

Einmal pro Woche soll das Auto stehenbleiben

Die Aktion „4 statt 5“ wurde im Rahmen der „Move“-Auftaktveranstaltung in Altwiesloch vorgestellt

Quelle RNZ vom 9.02.08

Von Anton Ottmann

Wiesloch. (aot) Im Rahmen der Auftaktveranstaltung zu Move wurde die Aktion „4 statt 5“ gestartet. Da herausgefunden wurde, dass rund 80 Prozent der Fahrzeuge, die durchWiesloch und Dielheim fahren, nur von einer Person besetzt sind, schlägt man den Pkw-Fahrern vor, nur vier statt fünf Mal pro Woche den gewohnten Weg zur Schule oder Arbeitsstätte zu fahren und einmal eine andere Variante zu wählen. Dies ergäbe eine erhebliche Entlastung für Altwiesloch und würde vor allem die Staus in den Stoßzeiten vermeiden.

Als Alternative kann das Fahrrad, der Bus, eine Fahrgemeinschaft, das „Zusteiger-Mitnahme-System“ gewählt oder zu Fuß gegangen werden. Die Möglichkeit bleibt jedem selbst überlassen, auch die Kontrolle, ob man sich an die für mindestens sechs Wochen geltende Selbstverpflichtung hält. Laut Wolfgang Widder ist dies ein relativ leicht zu vollziehender Schritt, der normalerweise bei dem einen oder anderen ein Umdenken zur Folge habe, da er die Erfahrung mache, dass es durchaus noch andere bequeme Fortbewegungsmöglichkeiten gebe. Es könne auch nett und entspannend sein, mit einem Mitfahrer zu plaudern, dies wiege die Nachteile des öffentlichen Nahverkehrs oder der Fahrgemeinschaft wieder auf. Teilnahmekarten gibt es in den Filialen der Sparkasse Heidelberg, bei den Wieslocher Fahrradhändlern, in den Bürgerbüros und Ortsverwaltungen. Auf der Karte verpflichtet sich der Teilnehmer, mindestens einmal pro Woche den Pkw zu Hause stehen zu lassen oder jemand
im „Zusteiger_Mitnahme_System“ mitzunehmen. Es können auch Personen mit machen, die schon jetzt den Großteil ihrer Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zurücklegen oder sich in der Mitfahrbörse eintragen. Alle, die sich mit Teilnahmekarte oder direkt im Internet (www.move21.de) registrieren lassen, nehmen an drei Verlosungen mit attraktiven Preisen teil. Auch die Mitfahrbörse ist ab sofort geöffnet. Dazu kann sich jeder Pkw-Fahrer im Internet (www.mifaz.de/wiesloch) als Anbieter und Sucher mit Start- und Zielort in einem Umkreis von 60 Kilometern registrieren lassen und angeben, was er sucht oder zu bieten hat, ob es sich um eine einmalige oder regelmäßige Fahrt handelt. Eine entsprechende Regionalkarte, die sich größer und kleiner zoomen lässt, erleichtert die Orientierung.

Der vollständige Presseartikel als PDF-Datei
Einmal pro Woche soll das Auto stehenbleiben