Bild_kopf
„Eine Verbindung blüht auf“

„Eine Verbindung blüht auf“

Die Untere Hauptstraße als kurze fußläufige Verbindung zwischen Stadtgalerie und Fußgängerzone in Wiesloch ist ein typisches Beispiel einer von Autos beherrschten Geschäftsstraße: Abgestellte Autos auf beiden Fahrbahnseiten und ungünstig abgestellte Fahrräder verengen den Gehweg. Hinzu kommen eine veraltete Straßenbeleuchtung und ein in die Jahre gekommener Straßenbelag. Alle Fraktionen des Gemeinderats und die Verwaltung betonen seit Jahren den dringenden Handlungsbedarf an dieser Stelle.

Move hat jetzt die Initiative ergriffen. Mit Unterstützung von Stadtmarketing Wiesloch e.V., der Stadtverwaltung und dem Florapark Wagner wird dieser Abschnitt der Hauptstraße am Samstag, den 25. Juni für einen Tag (von 10 bis 15 Uhr) umgestaltet. Unter dem Motto „Eine Verbindung blüht auf“ entsteht ein Ort, an dem Menschen Einkaufsmöglichkeiten entdecken und nutzen, sich gerne länger aufhalten und einander begegnen können. Eine „Allee“ von Pflanzen grenzt den Gehweg zur Fahrbahn hin ab, einzelne Ruhebänke laden zum Verweilen ein – eine attraktive Fußgängerverbindung zwischen Fußgängerzone und Stadtgalerie entsteht.

Infostände und andere Aktionen sollen zusätzliche Kunden und Passanten anlocken. Außerdem öffnen Claudia und Mario Urlass ihr Künstleratelier für interessierte Besucher.
Autos und Busse fahren wie üblich, als Ausgleich für die entfallenden Autostellplätze öffnet die Sparkasse an diesem Samstag ausnahmsweise ihren Kundenparkplatz.
Move greift damit die bundesweite Kampagne „erober dir die Straße zurück!“ des Verkehrsclub Deutschland (VCD) auf. Die Wieslocher Aktion soll einen Anstoß geben zu einer öffentlichen Diskussion mit dem Ziel einer nachhaltigen Aufwertung dieses Straßenabschnitts.

"Eine Verbindung blüht auf" am 25.06.2016

„Eine Verbindung blüht auf“ am 25.06.2016