Bild_kopf
Ehrenbürger auf dem Elektro-Rad: Dr. Heinz Schmidt-Rohr ist move-„Radler des Monats“ im September

Archiv:

Ehrenbürger auf dem Elektro-Rad: Dr. Heinz Schmidt-Rohr ist move-„Radler des Monats“ im September

7. September 2009

Der move-Radler des Monats September ist Dr. Schmidt-Rohr mit seinem Pedelec. Das Porträt, mit einem interessanten Vorschlag, finden Sie hier

„Seit 82 Jahren bin ich jetzt schon Radfahrer, das muß mir erst mal einer nachmachen!“, erzählt Wieslochs Ehrenbürger – und seit einigen Jahren fährt er mit einem Elektro-Rad.

Er genießt es, so noch an Fahrten – wie neulich der Tour mit dem OB nach Speyer – teilzunehmen, die ihm sonst verwehrt blieben. „Und die soziale Teilhabe ist ja für uns Ältere einfach so wichtig!“. Natürlich war er mit Abstand der Älteste. Auch bei der move-Radtour zum Oberhof war er dabei. „Nie hätte ich den Buckel von Schatthausen nach Oberhof ohne die elektrische Unterstützung bewältigt“. Das Gute an seinem Rad: „Das funktioniert nur, wenn ich in die Pedale trete“, es erfordert und stimuliert Bewegung. „Also ein echtes move-Rad!“

Es gibt auch Fahrzeuge, die gewissermaßen „Elektro-Mopeds“ darstellen, die brauchen eine eigene Versicherungsnummer und –Karte, aber das reizt Dr. Schmidt-Rohr, lange Jahre im Wieslocher Gemeinderat, wenig. Ein großer Vorteil: Auch das Elektro-Fahrrad – Fachausdruck: Pedelec“ – ist leise. Es gibt inzwischen hervorragende Räder, die zwischen 1500 und 2000 Euro kosten. Billigere Räder haben oft nur eine Reichweite von wenigen Kilometern, und das schmälert das Vergnügen doch entscheidend. „Das teuerste ist halt der Akku, um die 500 Euro. Aber der hat eine Lebensdauer von 500 Ladungen, das reicht auch einige Jahre“. Jede Ladung reicht für 60 bis 100 km. Im Schwarzwald beginnt gegenwärtig der Aufbau von Lade- und Verleihstationen, so dass auch „Langstreckler“, Tourenradler, versorgt werden. Und vielleicht sollte auch im hügeligen Wiesloch etwas unternommen werden, um die Anschaffung von Elektrorädern zu fördern, das reduziert auch Verkehr, z.B. wenn Leute durch Altwiesloch nicht mehr mit dem Auto fahren.

Radfan Schmidt-Rohr (sein PC ist voll von Radtouren und Radinformationen) schlägt vor: „So wie die Stadt einen Beleuchtungszuschuss für junge Radler zahlt, könnte man doch auch den Baiertalern 50 Euro dazu geben, wenn sie sich ein Elektrorad kaufen!“

Ehrenbürger auf dem Elektro-Rad: Dr. Heinz Schmidt-Rohr ist move-„Radler des Monats“ im September

Ehrenbürger auf dem Elektro-Rad: Dr. Heinz Schmidt-Rohr ist move-„Radler des Monats“ im September