Bild_kopf
Carsharing-„Konklave“ am Alten Bahnhof

Carsharing-„Konklave“ am Alten Bahnhof

Der Wieslocher Carsharing-Fuhrpark ist einigermaßen beeindruckend:

Sechs Kleinwagen, drei Kombis und ein Transporter stehen zur Verfügung. Move präsentierte die zehn Fahrzeuge auf dem Platz am Alten Bahnhof – passend zum Motto „Gemeinsam nutzen bringt Dich weiter“ der diesjährigen Europäischen Mobilitätswoche. Was in Wiesloch im Mai 1996 mit einem „TeilAuto“ begann und als exotisch belächelt wurde, ist inzwischen längst etabliert. Bundesweit nutzen mehr als eine Million Fahrberechtigte über 20.000 Carsharing-Fahrzeuge.

Bislang geht das Wachstum ungebremst weiter, und Wiesloch ist ganz vorn dabei. Insbesondere in den innenstadtnahen Wohngebieten ist das eigene Auto für viele verzichtbar: Autofahren ohne sich um Instandhaltung, Reparaturen oder die leidige Parkplatzsuche zu kümmern; und nur bezahlen, wenn man das Auto tatsächlich braucht. Und das nicht nur zu Haus: Beide lokalen Anbieter (Ford Carsharing und Stadtmobil Rhein-Neckar) bieten die Möglichkeit, bundesweit Carsharing-Autos zu nutzen. Insgesamt die ideale Ergänzung zum Fahrrad und zur Dauerkarte des öffentlichen Verkehrs – und für Wenigfahrer auf jeden Fall billiger als das eigene Fahrzeug. In Großstädten ersetzt ein Carsharing-Fahrzeug bis zu 20 Privatautos. Auch wenn dieses Verhältnis in Wiesloch sicher geringer ist – vom verringerten Platzbedarf profitiert auch unsere Stadt.

Wieslocher Carsharing-Fuhrpark im September 2017

Wieslocher Carsharing-Fuhrpark im September 2017

Wieslocher Carsharing-Fuhrpark im September 2017

Wieslocher Carsharing-Fuhrpark im September 2017