Bild_kopf
flinc – social mobility network

Flinc legt los
Von Anfang an hatte move im Blick, das private Auto gemeinsam zu nutzen. Schon seit langem beobachten wir flinc (www.flinc.org) und haben an dieser Stelle berichtet. Das Mitnahmesystem, das sich als Mobilitätsnetzwerk versteht, basiert auf Internet und/oder Smartphone-Handy und/oder Navigationsgerät. Vor wenigen Tagen startete flinc nun offiziell in ganz Deutschland. Auch wenn sicher noch monatelang an Optimierungen zu arbeiten ist, kann das System bereits jetzt genutzt werden, von Gelegenheitsfahrern wie von Menschen, die regelmäßig bestimmte Strecken nutzen: Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele, die diesen NL lesen, anmelden!
Wer ein I-Phone besitzt, kann von der flinc-Seite die “App” kostenlos runterladen. Stefan Brinkmöller, vor Jahren einer der ersten move-“Radler des Monats” und auch als einer der ersten bei der Zusteiger-Mitnahme registriert, hat übrigens einen Ferienjob bei flinc übernommen und wird flinc in Wiesloch (z.B. nach den Schulferien in den Schulen) kräftig bewerben. Die Lokalpresse wird demnächst darüber berichten.
Einige Publikationen der letzten Tage:

  • Zunächst die online-Ausgabe des Stern.
  • Ein Radiomitschnitt von HR 3.
  • Und ein RTL-Hessen-Fernseh-Mitschnitt.
  • Weitere Publikationen kann man auf der flinc-Presseseite finden. Wer bei der – weiterhin nutzbaren – Zusteiger-Mitnahme registriert ist, erhält demnächst ausführlichere Informationen, die aber selbstverständlich – via move-Homepage – auch für alle anderen interessierten zugänglich sind.

    flinc ist der einfachste Weg, um gemeinsam unterwegs zu sein!

    Die Registrierten der move-Zusteiger-Mitnahme lädt move-Sprecher Wolfgang Widder ein, sich mit “flinc” zu befassen.

    “Als Vertreter im Verband Metropolregion Rhein-Neckar hat Wieslochs OB Franz Schaidhammer veranlasst, dass über die Fraktion der Freien Wähler eine Teilnahme an flinc im gesamten Gebiet der Metropolregion beantragt wird. Hier der Antrag.”

    Presse:

    • 06.08.2011: “Fahrer und Zusteiger werden vernetzt”, überschreibt die RNZ einen Text zu “flinc”, das von move unterstützt wird. mehr
    • 26.07.2011: “Mitfahren auf Web 2.0” ist ein Text in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über flinc betitelt, der sich am 26.7. in der “Technik und Motor”-beilage befand. Lesen Sie mehr
    • 14.07.2011: move-Presseinfo: Flinc legt los – ein Wieslocher ist mitten drin


    Infos zu flinc:

    Neue Kooperationen von flinc

    Flinc kooperiert mit der Deutschen Bahn und Opel.

    weiterlesen

    SAP-Mitfahrsystem

    Plakate vom SAP-Mitfahrsystem “twogo” kann man derzeit in unserer Region finden. Hier die Bilder

    weiterlesen

    Carsharing, Ridesharing, Chauffeurdienste, öffentliche Verkehrsmittel oder doch das Taxi?

    move unterstützt seit längerem das Mitnahme-System “flinc”. Das flinc-Team hat einige moderne Auto-Mobilitätskonzepte verglichen.

    weiterlesen

    Erfahrungsbericht zu flinc

    move-Mitglied Conny Emegwele macht seit einiger Zeit positive Erfahrungen mit flinc

    weiterlesen

    Das SAP-Mitfahrsystem „Two Go”

    Die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet über das SAP-Mitfahrsystem, das den Namen “Two Go” trägt. move wünscht dem System viel Erfolg – das würde der ganzen Region nützen.

    weiterlesen

    Flinc bietet viele Möglichkeiten

    Über das Mitfahrsystem flinc geht es in einem Gespräch mit Stefan Brinkmöller aus Baiertal.

    weiterlesen