Bild_kopf
4 mal was neues

4 mal was neues

Die heutige Wieslocher Woche berichtet über verschiedene move-Aktivitäten.

Neues vom Verkehrsprojekt move

1. Neue Verkehrsparkampagne : „Wir sparen eine Million“
Eine Million Auto-Kilometer sollen in den nächsten Monaten eingespart werden. Das ist Ziel der neuen move-Kampagne, die am kommenden (verkaufsoffenen) Sonntag (29.3.) in Wieslochs Fußgängerzone um 15.30 Uhr von OB Schaidhammer offiziell gestartet wird. Am move-Stand werden Wieslocher Ärzte passende Rezepte aushändigen. Allen, die sich an diesem Tag für die Zusteiger-Mitnahme registrieren lassen, spendiert die Bäckerei Rutz einen Gutschein für eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen.

2. move-Sloganwettbewerb für junge Leute
Seit einem Jahr gibt es die „Zusteiger-Mitnahme“. Trampen im Club: Man wird (kostenlos) Mitglied, steigt bei Mitgliedern ein, nimmt Mitglieder mit. 580 Leute aus Wiesloch und Umgebung sind schon dabei. Jetzt wird ein Slogan oder Spruch gesucht, der speziell junge Leute anspricht. Zu gewinnen gibt es einen brandneuen Apple iPod NANO mit 8GB Speicher im Wert von 149,00 € oder einen entsprechenden Spargutschein. Zudem gibt es als 2. und 3. Preis jeweils 2 Eintrittskarten für ein Spiel der Rhein-Neckar Löwen in der SAP-Arena in Mannheim oder von 1899 Hoffenheim in der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim.
Die Preise stiftete die Sparkasse Heidelberg. Vorschläge können mit Adresse und Telefonnummer unter dem Stichwort: „Spruch-Vorschlag“ bis zum 15. Juni 2009 an info@move21.de gesendet werden. Die Teilnahme ist beschränkt auf junge Leute von 12 bis 27 Jahren.

3. Rauenberg und Walldorf steigen ein
Wie move in Walldorf und Rauenberg aussehen könnte, wird in den nächsten Wochen untersucht. Die beiden Startveranstaltungen finden am Montag, den 30.3., 18.30 Uhr in Rauenberg (Ratssaal des Rathauses) und am Donnerstag, den 2. 4., 18.30 Uhr in Walldorf (Rathaus, Raum 222). In beiden Orten soll zum einen unter Beteiligung interessierter Bürgerinnen und Bürger zusammengetragen werden, welche Verkehrsthemen überhaupt mit den „weichen“ Instrumenten von move angepackt werden könnten – von Fahrgemeinschaftsförderung bis „Laufender Schulbus“, „Fahrradfahrgemeinschaften“ bis Verkehrsparkampagnen. Denkbar ist dabei durchaus, dass lokale Varianten, bezogen auf die jeweilige Situation, entwickelt werden. Die zweite Frage wird sein, ob in der Bürgerschaft hinreichende Resonanz für move entsteht, denn das Projekt lebt bekanntlich von der Beteiligung und Unterstützung einer mobilen Bürgerschaft.

4. move-Radgruppe bietet 13 Feierabend-Radtouren an
Jeden 1. und 3. Donnerstag in den Monaten April bis Oktober 2009, jeweils von 18 bis ca. 20 Uhr – Feiertage ausgenommen – bietet die move-Radgruppe in Zusammenarbeit mit RSC (Radsportclub) und ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) gemütliche Touren für Alltagsradler an. In der Regel werden sie zwanzig bis dreißig Kilometer lang sein. Zu den Zielen gehören z.B. Lingental und Eichtersheim, Kirchheimer Hof und St. Leoner See, Balzfeld und Golfplatz Oftersheim. Treffpunkt ist immer beim Wieslocher Gänseliesel-Brunnen zwischen Ringstraße und Rathaus, Ausklang im Biergarten der Gaststätte „Kurpfalz“ in Wiesloch (Gartenstraße). Etwa jede zweite Tour wird von Peter Brand von dem bekannten Wieslocher Radgeschäft begleitet; er leistet im Notfall Pannenhilfe. Von ihm gespendet winken nach der letzten Fahrt im Oktober den eifrigsten Teilnehmer/innen auch Ehrenpreise in Form von Einkaufsgutscheinen im Radgeschäft. Das Teilnahmeformular ist zu Beginn der Touren erhältlich; es kann auch von der Internetseite www.move21.de heruntergeladen werden; dort sind dann auch alle Daten und die jeweiligen Touren genannt.
Weitere Informationen beim Team der Tourenleiter: Erwin Leuthe, 06222-388635, und Matthias Walliczek, 06222-3170620.

Quelle: Wieslocher Woche 25.3.09