Bild_kopf
„Move“: Erst Auto, dann Fahrrad?

„Move“: Erst Auto, dann Fahrrad?

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung vom 7. April 2008
Wiesloch/Dielheim. Ab 21. April wird die ohnehin stark belastete westliche Baiertaler Straße in Altwiesloch etwa vier Monate durch eine Baustelle zusätzlich verengt. Das betrifft laut einer Mitteilung der Verkehrsinitiative „Move“ nicht zu letzt auch die Dielheimer Bürger. Deshalb hat man sich bei „Move“ Gedanken über Ausweichmöglichkeiten gemacht.

Der Umstieg aufs Fahrrad könnte laut der Initiative für manche, die ihr Ziel in Wiesloch selbst, am Bahnhof oder auch im Industriegebiet haben, eine Zeitersparnis bedeuten. „Move“ hat deshalb folgendes Projekt entwickelt: Bei der Firma Sandritter am südöstlichen Ortsausgang Altwieslochs werden bei entsprechender Nachfrage fünf Fahrradgaragen und fünf Autostellplätze eingerichtet. Autofahrer könnten dort aufs Rad umsteigen, das in der abschließbaren Fahrradgarage wartet. Die Stadt Wiesloch übernimmt die Kosten für die Einrichtung und Montage der Fahrrad-Garagen. Voraussetzung ist allerdings, dass die fünf Garagen für drei oder vier Monate angemietet werden. Das Modell gilt nur für die Baustellenzeit.Weitere Informationen bei Move-Projektleiter Wolfgang Widder, Telefon 0 62 22/5 01 44, EMail Info@move21.de